Samstag, 31. Dezember 2016

Best Of 2016 - Glücksmomente

Heute am Silvestertag habe ich Euch meine persönlichen 9 schönsten Fotos des Jahres 2016 zusammengestellt. Wir wurden bereits zu Beginn des Jahres mit unserem vierten gesunden Kind mehr als reich beschenkt. Das war natürlich mein absolutes Highlight im Jahr 2016. 

Aber es gab auch viele andere spannende, traurige, aufregende und lustige Momente in diesem Jahr.


Freitag, 30. Dezember 2016

Zwischen den Jahren - Beschäftigung für Eure Kinder

Zwischen den Jahren ist immer eine ganz besondere Zeit. Eine ruhige Zeit, eine Zeit, um das Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen und in sich zu gehen. 

Die Kinder spüren das natürlich auch und ich binde sie in diese Zeit so gut es geht mit ein. Darum haben wir heute ganz besonders schöne Silvesterbilder gemeinsam gestaltet und all unsere guten Wünsche für das kommende Jahr 2017 auf Zettel geschrieben und fest im Glas verschlossen.


Dienstag, 27. Dezember 2016

Geschichten aus dem Supermarkt - Aus dem Leben einer Großfamilie

Oft kommt es ja nicht vor, dass ich mit allen Kindern zusammen einkaufen fahre. Zum einen weil ich es zugebenermaßen einfach vermeide. Den Stress mag ich mir und auch den Kindern nicht antun. Und zum anderen ist das auch gar nicht oft möglich aufgrund der Schul- und Kindergartenzeit. Aber heute, ja heute, war es dann endlich einmal wieder soweit. Der Liebste muss zwischen den Jahren arbeiten und unser Kühlschrank hat ganz laut nach Hunger gerufen. 

Also, so früh wie möglich - wenn alle noch einigermaßen gut drauf sind ;-) - ab ins Auto und gemeinsam zum Supermarkt flitzen. Viele Besorgungen brauchte es eigentlich nicht, nur so das Dringendste. Milch, Obst, Gemüse und ein bisschen Naschi (schließlich wollen die Weihnachtspolster weiter gefüttert werden). 


Montag, 26. Dezember 2016

Unser (Weihnachts-) Wochenende in Bildern

Was für ein besonderes Wochenenede ich heute für Euch in Bildern habe. Und eigentlich ist es ja auch noch gar nicht ganz vorbei, das Weihnachtswochenende 2016. 

Schließlich ist heute auch noch einmal Weihnachten. Max Power zählt seit gestern schon wieder die Tage bis nächsten Weihnachtsfest herunter. Nur noch 363 Tage ;-). Denn, für Kinder, ist ja klar, spielt Heilig Abend die Hauptrolle.


Einen Tag vor dem Heiligen Abend haben die Kinder, die Oma und ich aber erst einmal noch Plätzchennachschub gebacken. Unser klassisches Spritzgebäck.






















Freitag, 23. Dezember 2016

Unser Jahresrückblick 2016

In diesem Jahr ist eine Menge passiert und an fast allem habe ich Euch teilhaben lassen. 
 Das Jahr hat mit einem ganz besonderen Highlight begonnen. Viel besser kann ein Jahr eigentlich gar nicht starten und wir sind so unglaublich dankbar, dass wir am 17. Januar 2016 unser viertes Wunder in Empfang nehmen durften. Kein größeres Geschenk hätte es geben können. 

Uns wurde ein zweiter Junge in die Hände gelegt und wir werden ihn, wie alle unsere Kinder, ein Leben lang behüten und beschützen. Nach der Geburt unseres kleinen Johanns mussten wir uns als sechsköpfige Familie erst einmal wieder neu sortieren und zusammenfinden. Die beiden Mädchen haben ein gemeinsames Zimmer bekommen und die beiden Jungen haben jetzt erst einmal jeder ein Zimmer für sich. Die neue Zusammensetzung hat von Anfang prima geklappt und die Zeit in diesem Jahr ist einfach nur so dahingeflogen. Ehrlichgesagt kann ich es immer noch nicht so recht glauben, dass heute bereits der 23. Dezember 2016 ist und der kleine Johann im nächsten Monat bereits seinen 1. Geburtstag feiern soll.


Mittwoch, 21. Dezember 2016

Geschenke zu Weihnachten - Plastikfrei

Heute möchte ich Euch gerne an unseren Weihnachtsgeschenken teilhaben lassen. Bei vier Kindern sammelt sich schnell jede Menge an und ich bin kein Freund von unüberlegten Geschenken.

Jedes Kind bekommt ein "Hauptgeschenk" und noch etwas dazu. Dabei achte ich darauf, dass die Geschenke, wenn irgendwie möglich, plastikfrei sind und mit gutem Gewissen gekauft werden können.


Hier unser Überblick.

Montag, 19. Dezember 2016

Schlafen gehen bei Kleinkindern - Kein Problem mit unseren Ritualen


Immer wieder werde ich von anderen Müttern gefragt, die gerade ihr erstes Kind bekommen haben, wie wir mit unseren vier Kindern abends überhaupt Ruhe bekommen. Ehrlichgesagt ist das gar nicht so schwer. Ich behaupte, dass das jeder kann.

Aus meiner Erfahrung kann ich immer wieder nur zur Antwort geben. Regelmäßigkeit und Routine. Das sind die Schlüsselwörter. Ihr könnt mir glauben, ich bin, weiß Gott, kein Spießer und natürlich ist dieses Thema auch immer abhängig von den Eltern und von der eigenen Einstellung. Wenn Ihr aber tatsächlich abends relativ zügig die Kinder zum Schlafen bringen möchtet, ist die Routine eine unglaublich große Hilfe für Euch.

 

Gerne schildere ich Euch im Folgenden, wie bei uns das Abendritual aussieht.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Unser Wochenende in Bildern

Samstag:

Könnt Ihr es schon glauben? Das soll es jetzt gewesen sein? In echt? Das letzte Wochenende vor Weihnachten? Und dabei war der Advent in diesem Jahr doch bereits besonders lang. Für mich wieder vviel zu schnell.

Einen großen Haken konnten wir aber auf jeden Fall dieses Wochenende wieder auf unserer To-Do-Weihnachtsliste verzeichnen. Der Weihnachtsbaum ist im Sack. Er liegt jetzt auf der Terasse und wartet auf seinen großen Auftritt. Geschmückt wird erst in ein paar Tagen. 


Aber fangen wir erst einmal vorne an. Unser nicht mehr ganz so kleiner Babybub ist gestern bereits 11 Monate alt geworden. Während er, das leicht erkältete Tottili und ich Kerzen gebastelt haben, gab es für die kleine Schwester eine Premiere.


Sie durfte statt dem Tottili das allererste Mal mit Papa und dem großen Bruder in den Schwimmkurs gehen und war total begeistert. So begeistert, dass sie sogar mit dem Papa die Riesenrutsche herunterrutschen wollte. Mit feuerroten aufgeregten Bäckchen kam sie dann mittags nach Hause und hat mir alles erzählt. Schaut Euch an, wie stolz sie ist.



Samstag, 17. Dezember 2016

11 Monate - Pure Freude

Heute auf den Tag genau vor 11 Monaten ist unser Babybub Johann zur Welt gekommen. Am spätem Vormittag erblickte er um 11:24 Uhr das Licht der Welt. Eine schnelle und unkomplizierte Geburt. Mit ganz viel Käseschmiere war er von Kopf bis Fuß überzogen und schmiegte sich direkt an mich. 

Der Schmuser ist er auch heute noch. Wie ich ja schon mehrfach erwähnte sind bei uns im Hause die größten Schmuser unsere Jungs. Ist das bei Euch auch so?

Mittlerweile ist unser kleiner Johann schon gar nicht mehr so klein. Er weiß sich zu behaupten und strahlt eigentlich den ganzen Tag über. 


Ich kann es eigentlich noch gar nicht richtig glauben, dass er im nächsten Monat bereits seinen ersten Geburtstag feiern soll. Aber wenn ich ihn dann jetzt so auf dem Foto sehe, muss ich gestehen, sollte ich mir langsam mal einen neuen Namen einfallen lassen. Denn Babybub trifft es nicht mehr ganz ;-).

Freitag, 16. Dezember 2016

Verlosung zum 4. Advent - Shopping bei tausendkind

Die Adventszeit verfliegt doch einfach in jedem Jahr wie im Zeitraffer. Bei Euch auch?
Wir sind bereits bei der letzten Adventsverlosung angekommen. Pünktlich zum Start ins 4. Adventswochenende habe ich heute noch einmal eine tolle Verlosung in Kooperation mit tausendkind für Euch.

Unser lieber Kooperationspartner lässt Euch so kurz vor dem Heiligen Abend noch einmal 50 Euro auf den Kopf hauen. Mir persönlich würden da ja so einige Teile einfallen, das ich für 50 Euro bei tausendkind shoppen würde.



Donnerstag, 15. Dezember 2016

Verlorene Zeit wird Geschenkte Zeit

Vier Kindern unter sieben Jahren gleichzeitig gerecht zu werden? Vergiss es. 
Immer wieder mal werde ich von anderen Müttern gefragt: "Du hast vier kleine Kinder? Kannst Du denn jedem Kind gleichzeitig gerecht werden?" Warum soll ich lügen. Nein, das schafft wohl niemand. Das Problem kennen wohl alle Mamis unter Euch mit mehreren Kindern. Und wenn die Kinder dann auch noch so einen engen Altersabstand zueinander haben, wie bei uns, ja, dann musst Du einfach da sein, wo es gerade "brennt". Prioritäten setzen lautet die Devise. Das mag vielleicht jetzt ziemlich abgestumpft und oberflächlich klingen. Ist es aber nicht. Das ist das "Überleben" im Alltag. 


Bis zum Mittag hat unser kleiner Johann natürlich die Exklusivrechte, da seine Geschwister im Kindergarten und in der Schule sind. Wenn ich es irgendwie schaffe, dann hole ich unseren Großen am liebsten direkt nach der Schule ab, gegen spätestens 11:30 Uhr. Weil ich weiß, dass die beiden "Großen" mit ihren 4 und 6 Jahren wohl am meisten zurückstecken müssen, ist mir das ganz wichtig, Max Power bereits früh zu holen. So bekommt er ein kleines bisschen Exklusivzeit jeden Tag mit mir. Und die braucht er. Unsere Jungs sind generell viel verschmuster und "liebebedürftiger" als die Mädchen. Das merke ich tagtäglich. Er fordert, zu Recht, seine Zeit ein. Wir laufen händchenhaltend von der Schule nach Hause, sprechen brauchen wir gar nicht viel. Wir verstehen uns auch so. Und er genießt. Und ich auch. Diese Ruhe. Diese (fast) Zweisamkeit.

Dienstag, 13. Dezember 2016

10 Punkte Notfallplan für kranke Mamas

So kurz vor Weihnachten ist irgendwie eine besonders anstrengende und stressige Zeit. Die Kindergärten und Schulen sind voll von Erkältungskrankheiten und anderen Infekten, alle sind leicht gereizt und die Nerven liegen am Ende des Jahres bei so vielen sowieso blank. Dabei wollen wir es doch alle nur besonders gut machen und unseren Kleinen eine ganz besondere Vorweihnachtszeit bereiten. Puhhhh, da ist schnell schonmal die Luft raus. Und wenn wir Mamis dann auch noch schlapp machen, ja dann, brenn´t ganz schnell am Tannenbaum. Diesen Fall hatte ich jetzt die letzte Woche. 

Als Mama von vier kleinen Kindern werde ich am Tag gefühlt 50 Mal angehustet, mir werden tropfende Nasen entgegengestreckt, ich werde mehrfach angeniest und in meiner Hosentasche jongliere ich noch die nassen Taschentücher von allen. "Ständig bist Du erkältet", sagt der Mann. Ja, und warum? Eben. 
 Das ist wohl völlig normal bei den ganzen kleinen Bazillen um mich herum.


Sonntag, 11. Dezember 2016

Unser Wochenende in Bildern

Samstag

Wir sind den gestrigen Tag ganz langsam angegangen. Auf der Baustelle vor der Tür wurde das Wochenende pausiert und wir waren vom 70. Geburtstag des Opas einen Tag zuvor noch etwas müde.

Darum gab es zum Frühstück leckeres Obst, serviert auf den Tellern, die der Nikolaus für alle vier Kinder gebracht hat. Die süßen Buchstabenteller bekommt Ihr derzeit im Onlineshop von der lieben Nina @bygraziela . Die Teller kommen auf jeden Fall super an und gestalten den Frühstückstisch gleich ein wenig freundlicher. 



Ansonsten haben wir ein wenig unsere Deko umgestaltet. Der Nikolaus weicht Maria und Josef, die sich so langsam auf den Weg nach Bethlehem machen.


Adventsverlosung mit Fräulein Klein

Heute freue ich mich wirklich ganz besonders. Denn der Blog von Fräulein Klein ist einer der ersten Blogs, die ich regelmäßig verfolgt habe. Nicht, dass ich auch nur ansatzweise den Hauch von ihrem Talent hätte, was die Gestaltung, die Dekoration und das Anrichten von Speisen angeht. Nein, da kommt wohl keiner so schnell dran. Aber ich finde die zahlereichen Idee, ihre Fotografie und vorallem die Abwechslung in ihrem Blog einfach unglaublich. 

Wie sie aus wenig ganz viel macht. 
Und das mit soviel Liebe und Geschmack. Ihr merkt schon, ich bin ein großer Fan.

Umso mehr freue ich mich, dass ich heute ein handsigniertes (ja, Ihr habt richtig gelesen - h.a.n.d.s.i.g.n.i.e.r.t) Exemplar ihres aktuellen Buches Fräulein Klein feiert mit Kindern verlosen darf. Die Party-Bibel ist erst in diesem Jahr erschienen und enthält zahlreiche Tipps, Tricks und Rezepte, damit Ihr die nächste Feier Eurer Kinder zur richtigen Knaller-Party ausrichtgen könnt. Das Buch enthält zahlreiche Vorlagen, ist unterteilt in verschiedene Themenbereiche, wie Schiff Ahoi, Zirkus, Up in the Air, Alice im Wunderland, Fußball und viele mehr. 

Aber auch Jahreszeitenfeste wie Weihnachten, Ostern oder Halloween sind enthalten.  





Samstag, 10. Dezember 2016

Weihnachtskarten DIY - Upcycling

Heute wurde es einmal wieder Zeit alle Buntstifte in unserem Haus herauszukramen und anzuspitzen. Die Kinder malen so viel und vergessen danach immer die Stifte wieder spitz zu machen. Kennt Ihr, oder?

Wie praktisch, dass wir den Müll, der normalerweise dabeu anfällt, heute gebrauchen und verwerten können. 



Donnerstag, 8. Dezember 2016

70 Jahre unser Opa

Morgen wird unser lieber Opa und mein Papa 70 Jahre alt. Ein Dezemberkind und gewiss anders aufgewachsen als unsere Kinder heute und auch völlig anders aufgewachsen als ich noch vor über 30 Jahren. 
Kurz nach dem Krieg war die Welt eine andere als heute und die Menschen waren wohl weniger mit ihren Kindern als mit dem Wiederaufbau beschäftigt. 

Bedürfnisorientierte Erziehung? - Fehlanzeige.

Das habe ich mittlerweile verstanden und berücksichtigt, wenn ich auf meine eigene Erziehung und Kindheit zurückblicke. 



An vieles Schönes kann ich mich erinnern, das Du mir gezeigt, erzählt und beigebracht hast, lieber Papa.

Dankeschön für 70 Jahre Du Sein

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Oetinger Adventsverlosung - Skandinavische Weihnachten

Kein Weihnachten ohne weihnachtliche Geschichten im Hause Reges Leben. Keine Adventszeit ohne regelmäßige Lesenachmittage bei uns. Wenn Ihr mich fragt, was ich mit dem am meisten Advent verbinde, dann wird meine erste Antwort mit Sicherheit das Gemeinsame Lesen sein. 

Gibt es etwas Schöneres als im Winter an dunklen Nachmittagen sich einzukuscheln und zusammen zu lesen? Für uns nicht.

Zu unseren Lieblingsgeschichten zählen immer noch die Geschichten, die ich noch aus meiner eigenen Kindheit kenne. Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga oder gerne auch Klassiker wie das "Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern" von Hans Christian Andersen. 

Die Verlagsgruppe Oetinger hat in diesem Jahr eine ganz besondere Sammlung herausgebracht. Im Buch Skandinavische Weihnachten findet Ihr die schönsten Geschichten aus dem hohen Norden zusammengetragen.



Die weihnachtlichen Geschichten sind nach den skandinavischen Ländern, Schweden, Dänemark, Norwegen, Island und Finnland untereilt. Ihr findet bekannte Autoren wie Astrid Lindgren oder Sven Nordquvist wieder, aber auch mir noch ganz unbekannte Autoren wie Barbara Ring und Jakobina Sigurdardottir sind mit stimmungsvollen Geschichten vertreten.

Dienstag, 6. Dezember 2016

Kinderglaube versetzt nicht nur Berge

Heute möchte ich Euch gerne von unserem gestrigen Tag erzählen. Bei uns kommt der Nikolaus bereits am Nikolaus Abend, dem 05. Dezember. Und noch im letzten Jahr bin ich fest davon ausgegangen, dass es das letzte Jahr sein wird, in dem alle unsere Kinder noch an den Nikolaus und an das Christkind glauben. Warum? Ich dachte, dass dieser Glaube und der damit verbundene Zauber mit dem Eintritt in die Schule endet. Im letzten Jahr, hochschwanger, hat mich dieser Gedanke traurig gestimmt. Doch ich wurde eines besseren belehrt und ich bin so glücklich darüber. Auch wenn der Nikolaus uns gestern nicht persönlich über den Weg gelaufen ist, so war es für mich ein Fest die sich steigernde Aufregung der Kinder mitzuerleben. 

Doch nicht die ganz Kleinen waren am aufgeregtesten. Ihr glaubt es nicht. Max Power ist ständig zwischen Kinderzimmer und Küche hin und hergerannt und hat genauestens den Himmel beobachtet. Beim kleinsten Lichtschein oder Flugzeug mit Lichtern am Horizont, war er felsenfest davon überzeugt, dass DAS jetzt der Nikolaus gewesen sein muss. 



"Kannst Du Dich denn nicht mehr erinnern, Mama? So war es im letzten Jahr doch auch. Erst kamen die roten Lämpchen am Himmel und dann habt Ihr doch unten an der Tür schon die Glöckchen gehört. Kurz danach stand er vor uns."

Sonntag, 4. Dezember 2016

Unser Wochenende in Bildern

Was für ein herrlich frostiges Wochenende liegt hinter uns. Der Winter Spätherbst hat sich von seiner besten Seite gezeigt und uns wundervolle sonnige Stunden beschert.

Der 2. Advent wurde heute gefeiert und die Kinder sind jetzt schon ziemlich aufgeregt, weil in zwei Tagen bereits der Nikolaus erwartet wird. Noch glauben sie ja an den Nikolaus und das Christkind (wie ist das bei Euch?) und das macht mich total happy. Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass mit dem Einzug in die Schule dieser Mythos bei uns aufhört. Dem ist (noch) nicht so.

Bei diesem Traumwetter - kalt und sonnig - zieht es mich immer direkt mit der Kamera nach draußen.  Darum habe ich gestern in der Früh sofort ein paar schöne Aufnahmen gemacht.




Die Baustelle vor dem Haus und unsere immer noch fortwährende Erkältungswelle prägten unser Wochenende.

Samstag, 3. Dezember 2016

Verlosung zum 2. Adventwochenende - Troxler Kaffeerösterei

Auch zum 2. Advent habe ich wieder eine ganz tolle Verlosung für Euch von einem unserer lieben Kooperationspartner. Die Troxler Werkstätten habe ich Euch schon öfter vorgestellt und ich bin immer wieder gerne Gast bei ihnen in Wuppertal.

Mir gefällt das Konzept, die Menschen und die große Warmherzigkeit, die einem entgegengebracht wird.

Denn: "Kein Mensch ist in seinem Wesenskern behindert."


Seit Juni 2016 gibt es jetzt auch die Kaffeerösterei in den Troxler Werkstätten und ich kann jedem von Euch wärmstens ans Herz legen dort einmal vorbeizuschauen.

Bei der Eröffnung war ich zu Gast und durfte mich von dem leckeren Kaffeeduft und den selbstgemachtem Gebäck überzeugen lassen.

Wer gerne möchte, darf den Bericht zur Eröffnung und zu den verschiendenen Kaffeesorten hier noch einmal nachlesen. 

Freitag, 2. Dezember 2016

"Bücher sind echt ne geile Sache" - Das Burger Unser

Ihr Lieben,

falls Ihr Euch auch immer noch Gedanken machen solltet, was Ihr Eurem Liebsten unter den Tannenbaum legen könntet (ich finde dieses Thema ja äußerst schwierig), dann habe ich eventuell heute für Euch die zündende Idee.

Meine Meinung sollte ja immer, bevor einfach Irgendetwas gekauft wird, bitte ein Buch im Warenkorb landen. Geht doch immer, oder?

Und wie Ihr ja bereits wisst, ist nicht die Frau im Hause Reges Leben für das Kochen zuständig (ich kann ja schließlich nicht alles machen ;-)), sondern der Mann. Und genau für den habe ich jetzt DAS Mega Kochbuch im Callwey-Verlag gefunden. Er wird ausrasten vor Freude (also genaugenommen ist er das schon). 

Seit gestern betet der Mann jetzt das Burger Unser. Mich bekommt man ja als Marketing-Mädchen immer direkt mit dem Design überzeugt. Und das hat es in dieser Burger-Bibel in sich. Optisch ein absoltes Highlight im Bücherschrank und auch der Rest der Bebilderung von innen ist, wie immer im Callwey Verlag, ein echtes Kunstwerk.


Donnerstag, 1. Dezember 2016

Shopvorstellung BABAUBA plus Verlosung

Für alle unter Euch, die ihre Kleinsten auch so gerne bunt anziehen wie wir, habe ich einmal wieder eine Shop-Empfehlung vom Feinsten. BABAUBA ist ein Online-Shop für kunterbunte Baby- und Kinderkleidung. 

Das Familienunternehmen mögen einige von Euch bereits von Facebook kennen. Dort hat Babauba bereits über 100.000 Fans. Vielleicht kennt Ihr den Online-Shop aber auch noch nicht, dann könnt Ihr Euch jetzt gerne eine eigene Meinung bilden ;-).