Sonntag, 14. August 2016

Unser Wochenende in Bildern

Da ist er doch noch einmal zurückgekommen, der Sommer. Wir hatten ein richtig schönes entspanntes Wochenende mit viel Sonnenschein und guter Laune. 


Mometan bin ich dabei drei große Events auf einmal durchzuplanen. Das kann ja nur schiefgehen. Als Erstes steht ja nun wirklich fast direkt vor der Tür, am 25. August, die erste Einschulung im Hause Reges Leben. Das wird schon einmal ziemlich spannend. Danach geht es am 30. August direkt weiter mit dem vierten Geburtstag vom Tottili und am 10. September kommt dann noch die Taufe vom Babybub.
Ja, feiern können wir wohl :-). 

Für den Geburtstag vom Tottili haben wir zumindest gestern schon einmal gemeinsam die Einladungskarten vorbereitet. Ich muss sagen, dass ich ja schwer begeistert war von unserer kleinen Totti. Da hat wohl keiner mit gerechnet. Ich dachte ja zunächst, dass ich mich auf einen Pferde- oder Prinzessinnengeburtstag einstellen darf. Aber nein, Prinzessin kann ja jeder. Die kleine Dame möchte Indianerhäuptling werden an ihrem 4. Geburtstag. Sehr schön. Da freue ich mich. Endlich einmal etwas anderes.
Und darum fiel uns die Gestaltung der Karten auch gar nicht so schwer. 



Die Arbeit mit Fingerfarben ist für die Kinder immer ein ganz besonderes Erlebnis. Bereits beim Einpinseln der Hand werden alle Sinne geschäft. 





Eigentlich gibt es ja bei uns eine feste Einladungsregel. Es dürfen nur so viele Kinder eingeladen werden, so alt wie man wird. Da das Tottili ja aber auch immer noch an ihren großen Bruder denkt, wollte sie auch unbedingt noch einen (den Einzigen) Jungen, der gleichzeitig Freund von beiden ist, einladen.
Darum liegen jetzt fünf Einladungskarten auf dem Tisch und nicht vier.

Heute am Sonntag kam die Sonne dann richtig hervor und wir konnten es kaum abwarten raus zu gehen. Während wir das Frühstück erst einmal vorbereiteten, durfte der Babybub bei Max Power noch ein wenig relaxen. Schon praktisch so ein großer gemütlicher Bruder.


Dann sind wir aber direkt in den Garten hinaus und der erste Gang ist jetzt natürlich zu den kleinen Häschen. Maluna und Mogli haben sich richtig gut eingelebt und fühlen sich pudelwohl bei uns.
Die sind aber auch süß, die zwei.




























Den Rest des Tages hatten wir dann das ganz große Los gezogen. Unsere Küche durfte kalt bleiben, denn wir wurden vorzüglich von den Großeltern begrillt und bespaßt. Ist doch immer wie ein kleiner Urlaub bei Oma und Opa. Die Kinder werden direkt von vier Erwachsenen bei Laune gehalten, jeder freut sich, es schmeckt super und das Beste. Aufräumen muss ich auch nicht.

Ha, ein perfekter Ausklang eines wunderschönen Wochenendes.



Der Babybub war dann sogar so ko, dass er direkt in meinen Armen noch bei Oma und Opa eingeschlafen ist. Sehen sie nicht unglaublich zuckersüß aus, genau so? Mit diesem Schmollschnütchen.

Meine ganz große Liebe.

Habt´s fein.
Ahoi,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen