Dienstag, 12. Juli 2016

12 von 12 im Juli

Wir sind so richtig schön im Juli angekommen. Mein Geburtstagsmonat. Und umso mehr freue ich mich auch immer, wenn der Juli ganz viele Sonnenstunden hat und wir so oft wie möglich raus gehen können. Die letzten Tage hatten wir großes Glück. Für die Kinder gibt es nichts Schöneres als mit Wasser zu spielen. Es reicht da schon ein, zwei Eimer mit Wasser zu befüllen und in den Garten zu stellen. Am Ende sind wir alle richtig schön nass und fallen lachend ins Gras. Oh, Du schöner Sommer.



Wir beteiligen uns auch heute wieder an der Aktion 12 von 12, bei der man am 12. eines jeden Monats 12 Bilder vom Tag knipst. Die Bilder aus dem letzten Monat könnt Ihr dieses Mal nicht nachsehen, da wir den Juni geschwänzt haben, dafür war der Mai (klick hier) auch ganz toll.

























Als die Großen im Kindergarten waren, haben die kleine Schwester und ich ihr "neues" Kinderzimmer unsicher gemacht. Jetzt darf sie ja ganz offiziel, denn seit dem Wochenende teilen sich das Tottili und ihre Schwester ein Zimmer. Gerade abends und nachts noch eine ungewohnte Situation für uns alle, aber zumindest tagsüber hat sie sich doch schnell eingewöhnt in ihr Kinderzimmer.

Unser kleiner Babybub ist mittlerweile gar nicht mehr so klein. Bald wird er schon ein halbes Jahr alt, isst mittlerweile sogar Möhrenbrei zum Mittagessen und ist eimfach so aufgeweckt. Er saugt förmlich alles in sich auf und lacht ganz viel. Er wird sein kleines Vorbild, unsere kleine Schwester, sicherlich vermissen, wenn sie ab August in den Kindergarten kommt. Dann muss er mit mir alleine Vorlieb nehmen ;-).


Diese leckeren Beeren stammen übrigens zu großen Teilen aus unserem Garten und wurden zu köstlichster Marmelade verabeitet. Die Vorräte sind jetzt erst einmal wieder voll.





Es ist so schön die zwei zu beobachten und lachen zu sehen. Am liebsten würde die kleine Schwester "ihr Baby" gar nicht mehr loslassen.



Später als dann die ganze Bande nach dem Kindergarten wieder vereint war, spielte das Wetter zwar nicht mehr so richtig mit, aber das störte die Zwerge kaum. Sie spritzten sich trotzdem mit Wasser bis zur Unterhose nass. Herrlich. Mehr braucht es doch eigentlich nicht. Glückliche Kinder :-).




 Die Mädels waren eher wasserscheu. Sie wollten ganz unbedingt ihren Bikini und den Badeanzug anziehen, aber wehe dem, der ihnen zu nah kam mit den Wasserpistolen.

























Der Frauenmantel unten auf dem Bild vermehrt sich wie Unkraut bei uns im ganzen Vorgarten. Dabei finde ich ihn viel zu schade zum Herausreißen. Wer von Euch also Ideen hat, bitte immer her damit.

Gerne verschenke ich auch bei Bedarf ein paar Pflänzchen, wenn ich einem von Euch damit etwas Gutes tun kann. Sehr gerne. Schreibt mich einfach nur an.


























Mit dem Lavendel dagegen weiß ich sehr wohl, was ich machen möchte. Auf jeden Fall werden ein paar wohlriechende Lavendelsäckchen nach der Trocknung genäht. Gerne würde ich auch einmal meine erste Seife mit dem Lavendel verfeinern. Das steht schon so lange auf meiner To-Do-Liste.
Vielleicht ist ja jetzt, im Sommer, der richtige Zeitpunkt gekommen.

Das waren sie, unsere 12 von 12 im Juli.
Noch mehr 12 von 12 Teilnehmer könnt Ihr hier bei Draußen nur Kännchen, dem Blog von Caro sehen.

Habt es fein, Ihr Lieben,
Eure Alexandra

1 Kommentar:

  1. Lavendelseife möchte ich auch unbedingt mal machen. Ich hab da so eine richtig tolle von Lush, aber die ist recht teuer und es wäre schön, wenn man sich selbst sowas wohlduftendes zaubern könnte :D

    AntwortenLöschen