Sonntag, 6. März 2016

Unser Wochenende in Bildern

Wenn Mama und Papa auch einmal krank sind, dann muss halt improvisiert werden.
Schwierig ist die Situation mit vier kleinen Zwergen trotzdem. Ehrlichgesagt ganz schon schwierig. Selbst unsere Omi, die sonst immer gerne einmal einsprigen kann, hat es erwischt. Und von wem haben wir den Schlamassel? Von den lieben Kleinen.
Da muss man dann halt irgendwie durch. 

Programm fand also am Wochenende überwiegend drinnen statt- leider -. Trotzdem haben wir die Zeit gut umbekommen. Am Ende des Tages sind Mann und ich dann allerdings so ziemlich zur gleichen Zeit eingeschlafen wie unsere Zwerge. Pahhh ;-). Darf man eigentlich gar nicht erzählen.
Aber der Schlaf tat so gut.

Also, viel Spaß mit unseren Bildern.

Zu Beginn des Tages am Sanstag hat uns die kleine Schwester erst einmal mit einem herrlichen selbstkredenzten Rührei verwöhnt. Also, wenn unsere Kinder eine Sache gut können, wenn sie groß sind, dann ist es Rührei machen und Cookies backen.


 Der kleine Babybub hat währenddessen noch ein Ründchen geschlafen. Ich könnte ihm stundenlang dabei zusehen. Diese Ruhe, die von kleinsten Menschen ausgestrahlt wird. So unschuldig und süß.


 Nach dem stärkenden Frühstück habe ich in den sauren Apfel gebissen und bin ruckizucki zum Einkaufen gefahren. Irgendwie musste der Kühlschrank ja aufgefüllt werden. Das Gute war, dass ich um diese frühe Uhrzeit samstags morgens quasi noch fast alleine im Supermarkt war.
Unser Tottili hat in der Zeit meiner Abwesenheit die fleißige Biene gespielt und den Sauger durchs Haus gefegt. Nun gut, die ein oder anderen Stellen, wurden zwar ausgespart, aber hey.
Ich will mich mal bestimmt nicht beschweren.
So liebe Zwerge. Seht Euch Totties Blick dabei an und ihr Stirnband :-).

 

Ich kann es ja irgendwie nicht lassen, darum haben wir uns nach dem Mittagessen doch noch ein wenig kreativ betätigt. Super sind die Bilder der Kleinen geworden und so schön leicht, dass selbst die kleine Schwester schon mitmachen konnte. Diese einfache Maltechnik kann ich Euch wirklich empfehlen und sie waren so stolz am Ende als alles getrocknet war.


Nach unserer Bastelstunde war ich dann wieder so erschossen, dass ich es mir mit dem Babybub auf der Couch gemütlich gemacht habe. Dabei eingekuschelt lagen unsere anderen Zwerge und wir haben noch in neuen Büchern aus dem NordSüd-Verlag gestöbert, die ich Euch auch ganz bald vorstellen werde.



Heute, am Sonntag ist ehrlichgesagt gar nichts mit mir los. Eigentlich sollten wir Besuch von Max Powers Patentante und meiner besten Freundin bekommen, aber ich fühle mich nicht nach Besuch.



Die Cookies haben wir trotzdem noch gebacken. Unsere klassischen Dunkle-Schoko-Cookies haben wir ein wenig abgewandelt und statt mit dunkler Kuvertüre mit weißer Kuvertüre gebacken. 
Die werden wir uns auch jetzt schmecken lassen.



Einen gesunden Start in die Woche wünsche ich Euch,
Eure Alexandra

Kommentare:

  1. Gute Besserung wünsch ich euch.
    Sohnemann hab ich heute auch zu Hause, er kränkelt ein wenig (Schnupfen, matt und leicht erhöhte Temperatur). Dabei hätte er heute den ersten Nachmittag in der Grundschule (so zum Kennenlernen Lehrer - Kinder - Gebäude).
    Aber zumindest sitzt er grade in der Küche und isst Apfel (nachdem er vorhin nix essen wollte).
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe TAC.
      Das können wir gerade echt gut gebrauchen. Manchmal steckt einfach der Wurm drin.
      Augen zu und durch. Bald kommt hoffentlich der Frühling.
      Liebe Grüße,
      Alexandra

      Löschen