Sonntag, 27. März 2016

Frohe Ostern

Was hatten wir für ein Glück gestern mit dem Wetter. Hurrah, der erste richtige Frühlingstag im Ruhrgebiet und unser Osterfeuer fand wieder bei herrlichstem Wetter statt.
Wir hatten die Familie, liebe Freunde und unsere lieben Nachbarn eingeladen.

Mittlerweile freuen sich die Kinder fast schon mehr auf´s Osterfeuer als auf das eigentliche Osterfest. Ist ja auch ziemlich spannend. Bei uns gab es früher auch immer Osterfeuer und ich kann mich gut erinnern was für ein Spaß wir immer dabei hatten.



Die Zwerge wollten, so wie sie es nannten, "Diener" spielen und uns alle bewirten. Das hat tatsächlich auch die ersten 10 Minuten herovorragend funktioniert und dann wollten sie doch lieber Feuerwehr spielen und sind zum Osterfeuer (na gut, sagen wir mal, zwischezeitlich hatte es doch mehr etwas von Osterqualm ;-))  gelaufen.

Die kleine Schwester war wie immer mitten drin. Könnt Ihr Euch vorstellen, im letzten Jahr lag sie noch im Kinderwagen. Unglaublich. Und gestern, da war sie schon voll dabei. Unser kleiner Babybub hat übrigens das komplette Osterfeuer bei mir an der Brust im Manduca verschlafen. Kurz bevor wir loslegten, gegen 17 Uhr, habe ich ihn hineingepackt und dann hat er tatsächlich bis 23:30 Uhr so weitergeschlafen. Verrückt. Er liebt den Manduca einfach.



Außerdem hatten wir noch weitere interessante Beobachter. Drei riesige Katzen saßen auf einem Baum und haben neugierig auf´s Osterfeuer geschaut.


Max Power hatte seinen besten Freund zu Besuch und die drei (inklusive dem Tottili) hatten so einen schönen Abend. Sie rannten die ganze Zeit wie wild auf der Obstwiese herum, lachten was das Zeug hielt und waren am Ende total ko.

"Wenn man einen Freund hat,....braucht man sich vor nichts zu fürchten."
(Janosch)

 
So und jetzt Ihr Lieben, möchte ich Euch jemanden vorstellen. Nein, es ist nicht Herr Reges Leben. Dirk ist (wie er sich selbst nennt ;-)) mein treuester Fan. Er ist der Mann einer ganz lieben Freundin von mir und liest unseren Blog tatsächlich täglich (momentan scheitere ich ein wenig an den täglichen Veröffentlichungen, entschuldige, lieber Dirk ;-)). Und er hatte gestern einen Wunsch, den ich ihm natürlich ganz und gar nicht auschlagen kann. Er wollte einmal - mit Bild - auf unserem Blog erscheinen.

Lieber Dirk,

natürlich erfülle ich Dir Deinen Wunsch liebend gerne. Da bist Du jetzt. Mittendrin. Mittendrin bei Reges Leben. Ich bin so stolz, dass Du tatsächlich immer noch, fast seit der ersten Stunde, vor drei Jahren, mit Leidenschaft und Freude unsere Geschichten liest. So soll es sein. Und auch, wenn wir uns vielleicht nicht wöchentlich "in echt" sehen. So weißt Du immer was bei uns los ist. 

Wie schön, dass Du da bist. Als Freund und als Fan,
Deine Alex

P.S.: Ich hoffe, dass Du mit Deinem ganz persönlichen Bild zufrieden bist ;-).


Heute Morgen dann die Überraschung. Also nicht ;-). Es regnete. Genau wie vorausgesagt. Wie gut auch, dass ich gestern Abend noch mit Taschenlampe die ganzen bunten Ostereier versteckt habe (natürlich im Auftrage des Osterhasen). Heute Morgen ein wenig enttäuschte Gesichter bei den Zwergen.
Überraschung. Die Farben sind ja schon ab. Ups. 
 


Ein paar Eier habe ich dann doch vorausschauend so versteckt, dass sie nicht nass geworden sind und doch noch ein wenig bunt waren.



So hatten wir dann eine gemischte Schale Ostereier heute Morgen zum Frühstück.


Und jetzt, Ihr Lieben, wünsche ich Euch von Herzen ein kunterbuntes fröhliches Osterfest.
 

Ahoi,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen