Donnerstag, 3. März 2016

Büchervorstellung

Heute habe ich einmal wieder zwei tolle Büchervorschläge für Euch im Gepäck. 
Im Rahmen des Projekts "Von Eltern Empfohlen" des Bastei Lübbe-Verlags durften wir die Bücher Der Wechstabenverbuchsler und Lauras Stern lesen und mithilfe eines Bewertungsbogens bewerten. 

Beides sind keine neuen Bilderbücher und einige unter Euch kennen sie ja vielleicht auch bereits. Nichtsdestotrotz sind sie es wert bei uns in der Leseecke vorgestellt zu werden.


Buch 1
Titel: Der Wechstabenverbuchsler
Autor: Mathias Jeschke und Karsten Teich
Seitenanzahl: 32 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
Boje-Verlag


Den Wechstabenverbuchsler werdet Ihr sicherlich direkt mehrmals lesen. Die Schwierigkeit besteht nämlich darin die ganzen Wortverdreher vom Protagonisten Herrn Beckermann zu enträseln und zu verstehen. Im ersten Anlauf hatte selbst ich Schwierigkeiten auf Anhieb den Satz zu verstehen. "Gaten Tug, mein Name ist Mackerbenn", sagte Herr Beckermann. So stellt er sich vor und nimmt uns mit in ein lustiges Abenteuer, bei dem er Nina und ihre Mama kennenlernt, die nach einem gemeinsamen Ausflug in den Stadtpark hinter das Geheimnis der Wortverdreher kommen.
Definitiv ein Buch, was die Konzentration und die Aufmerksamkeit Euer Kleinen steigert. Die Altersempfehlung sollte dabei meiner Ansicht auf jeden Fall eingehalten werden.


Buch 2
 Titel: Lauras Stern
Autor: Klaus Baumgart
Seitenanzahl: 32 Seiten
Baumhaus-Verlag


Bei den meisten unter Euch ja sicherlich bereits bekannt ist Lauras Stern von Klaus Baumgart. Die erfolgreiche Geschichte ist trotzdem immer wieder toll zu lesen. Die Seiten enthalten alle einen richtig schönen glitzerden silbernen Stern und unser Tottili konnte gar nicht genug bekommen vom Lesen. Das Bilderbuch enthält sozusagen die allererste Lauras Stern Geschichte. Laura findet vor dem Haus "ihren" Stern, nimmt ihn mit auf ihr Kinderzimmer und lässt ihn dann am nächsten Tag wieder in den Himmel fliegen. Von dem Moment an leuchtet er ihr jeden Abend besonders hell zu. Eine ganz wundervolle Geschichte, die die Fantasie der Kleinen anregt und zum Träumen einlädt. Besonders gerne als Gute-Nacht-Geschichte bei uns gelesen.


Viel Spaß beim Lesen,
Eure Alexandra


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen