Montag, 15. Februar 2016

Gesunde Waffeln gibt´s nicht? Gibt´s ja doch

Und die schmecken sogar. Gestern haben wir einmal ganz andere Waffeln ausprobiert. Weg vom klassischen Waffelrezept (klick hier), was es sonst immer bei uns gibt. Hin zum gesunden Rezept. Das Rezept zu den gesunden Waffeln habe ich bei Veronika vom Blog Carrots for Claire entdeckt und ein wenig abgewandelt.

Der Mann war äußerst skeptisch und sah mich nur stirnrunzelnd an. Ohne Butter? Mit was? Kokosblütenzucker? Der Liebste ist aber offen für (fast) alles und hat sich überraschen lassen. Wenn dann am Ende genug Vanilleis drüber kommt, schmeckt´s schon ;-).


 Zutaten für die gesunden Waffeln (ca. 8-9 Stück):
  • 220 Gramm Mehl (da ich "nur" mein klassisches Dinkelmehl No. 630 zur Hand hatte, habe ich ausschließlich dieses verwendet. Ging super. Im Original werden verschiedene Mehlsorten verarbeitet),
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 110 Gramm Kokosblütenzucker 
  • einen Schuss Ahornsirup
  • 50 Gramm Kokosfett
  • 70 Gramm Naturjoghurt
  • 300 ml Kuhmilch (Nuss- oder Getreidemilch geht natürlich auch)
  • 2 Eier

Wie bei einem gewohnten Waffelteig auch zunächst alle trockenen Zutaten vermischen, dann die feuchten Zutaten dazugeben. Das Waffeleisen auf mittlere Stufe gestellt und schon kann es losgehen.


Wem sie am Ende nicht süß genug sind, kann nach Belieben Ahornsirup oder auch eine Kegel Eis drüber geben.
Ich werde sie garantiert noch einmal backen.
Sehr lecker.

Lasst es Euch schmecken mit diesem Wochenstarter,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen