Mittwoch, 6. Januar 2016

Walnuss - Upcycling

Ist es nicht praktisch, wenn man knabbern muss, um basteln zu können? 

Das haben die kleine Schwester und ich heute Morgen einfach getan. Wir essen eigentlich alle unheimlich gerne Nüsse, insbesondere Walnüsse und haben meistens eine Schüssel mit Nussknacker auf dem Tisch stehen.

Aber ist es nicht schade um die ganzen Schalen? Gut, viele der Schalen zerbrechen in der Nussknack-Euphorie, allerdings bleiben auch viele noch schön.

Die dürft Ihr jetzt getrost sammeln und daraus z.B. die folgenden Nussschalen-Boote basteln.


Ihr benötigt gar nicht viel. Eigentlich alles nur Naturprodukte:
  • Walnusshälften
  • Zahnstocher
  • Teefilter
  • Kerzenwachs

Neben der Verwertung der Nussschalen könnt Ihr auf diese Weise ebenfalls, zum Festkleben der Zahnstocher, noch heruntergebrannte Kerzen verwenden und das übrig gebliebene Kerzenwachs aufbrauchen. Wie praktisch. 



Die Segel sind jetzt richtig fest und Ihr könntet sie auch wunderbar als Mobile an einen Ast hängen. 
Bei uns schwimmern sie jetzt erst einmal im seichten Filzwoll-Wasser.



Kreative Grüße,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen