Sonntag, 8. November 2015

Unsere Sonntags-Bilder

Mann-oh-Mann. Heute sind Mann und ich irgendwie ganz schön geschlaucht. Dabei war gar nix Besonderes. Eigentlich ein typischer Sonntag zu Hause. Wir haben gebacken, waren draußen bei unglaublichen November-Temperaturen (wie Frühling da draußen), haben die Zwerge gebadet und lecker zu Abend gegessen. Trotzdem, wir freuen uns heute besonders auf kuschelige Bettchen. Kennt Ihr bestimmt, oder?

Zunächst einmal begann der Tag heute früh aber mit unglaublich schönen und warmen Erinnerungen an den gestrigen Nachmittag. Wir haben im Kindergarten ein tolles Fest gefeiert, die Zwerge haben in der Kirche etwas vorbereitet (alles stand unter dem Thema "Es leuchte ein Licht.....") und dann wurde später noch in den einzelnen Gruppen des Kindergartens unterschiedlichen Bastelmöglichkeiten nachgegangen.



Die Holzherzen wurden von den Vorschulkindern (Max Power war auch dabei) in der Kirche verteilt. Jedes Kind hat ein Holzherz erhalten, das es dann später in einer der Kindergarten-Gruppen ausmalen und dekorieren durfte. Max Power hat dann nicht nur eins für sich selbst ausgemalt sondern auch noch eins für seine kleine Schwester, die das ja noch nicht kann :-).


Außerdem haben die Zwerge Kekskerzen "gebacken". Die Idee scheint nicht neu zu sein, aber ehrlichgesagt: an mir ist sie bislang vorbeigegangen. Und ich war direkt begeistert. Mit welchen einfachen Mitteln und in welch kurzer Zeit so etwas Schönes entstehen kann.


Das waren also noch unsere Ergebnisse von gestern. 

Heute früh haben wir dann erstmals in dieser Saison Orangensaft selbstgepresst. 
Immer wieder ein Highlight für die Kleinen, weil sie so gerne die Saftpresse runterdrücken.


 Nach dem Frühstück ging es dann weiter mit den ersten Nussecken der Saison. Ich finde immer, dass man Nussecken auch schon gut Anfang November backen kann, weil es für mich nicht das typische Weihnachtsplätzchen-Rezept ist. Daher backen wir immer zum Saisonstart sozusagen unsere klassischen Nussecken (übrigens nach diesem Rezept hier).


Meine zwei fleißigen Backhelfer.


Und nein, wir haben noch keine Pizza am Vormittag gebacken (das wude ich heute früh auf Instagram gefragt ;-)). Normalerweise kommt Aprikosenmarmelade zwischen Teig und Mandeln, aber da ich keine mehr hatte, haben wir kurzerhand unsere selbstgemachte Erdbeermarmelade genommen. Geht auch gut. 



Das Ergebnis kann sich wohl sehen lassen. Fehlen nur noch die Schokoecken. Das machen wir morgen, weil heute früh noch so viel im Garten zu tun war.


Heute Nachmittag gab es dann noch Besuch von einer der Omis und wir haben zusammen mit dem Fahrrad die umliegenden Wege unsicher gemacht.


Und jetzt heißt es, ab in die Falle (der Mann wird schon ungeduldig ;-)),
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen