Montag, 2. November 2015

November-Sonntag

Auch wenn das Wochenende insgesamt hätte besser laufen können, sind wir erst einmal froh, dass der Virus (wenn es denn jetzt dabei bleibt) relativ schnell wieder abgezogen ist. Wir konnten trotzdem noch, wenn auch müde und erschöpft, das herrliche Wetter gestern genießen und sogar für die Kleinen ein wenig das Halloween-Fest, was am Samstag leider ausfallen musste, nachholen.

Die Zwerge hatten beim Einschlafen gestern ein Grinsen im Gesicht, so dass sich der ganze Aufwand und die Arbeit doch noch gelohnt hat.
 

 Doch tagsüber war zunächst einmal noch eine Menge zu tun. Zumindest für Mann und mich. Wir hatten aber auch wieder unsere kleinen Helferlein.


























Bei dem herrlichen Wetter war das aber so gar kein Problem. Die Laubtüten füllten sich ohne Weiteres. Jedoch mussten wir nach dem Blick aus dem Fenster heute Morgen entsetzt feststellen, dass mindestens schon wieder genauso viel Laub draußen im Garten liegt.


























Das Tottili mit dem riesen Laubrechen. Zu süß. Hauptsache sie darf alles alleine machen. Ihr Lieblingsspruch derzeit ist: "Jaaaaa, ich weeeieieiß, Mama." Zu lustig. Wirklich jeder zweite Satz.



 Die kleine Schwester konnte es sich auch nicht nehmen lassen uns zu helfen.

























Nach den Draußen-Stündchen haben wir uns erst einmal mit einem kleinen Eis belohnt, waren mit den Zwergen baden und konnten dann alles Weitere vorbereiten für die kleine nachzuholende Halloween-Feier.



Wir haben Spinnweben, Girlanen und Spinnen aufgehängt.



Außerdem habe ich eine "Blutschorle" zubereitet und Mann hat sich um die Mumienwürstchen und Gespensterkartoffeln gekümmert.




So wollen wir uns doch im Großen und Ganzen gar nicht beklagen. Hauptsache ist, dass es den Zwergen besser geht und wir nun etwas erholter in die neue Woche starten konnten.

Einen schönen Montag wünscht Euch,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen