Sonntag, 11. Oktober 2015

Unser Sonntag in Bildern

Nachdem das Tottili die erste Nacht "auswärts" geschlafen hat, waren wir heute Morgen alle so froh, sie wieder in unsere Arme schließen zu können. Schon ein komisches Gefühl am Abend, wenn nur zwei der drei Mäuse oben in ihren Betten liegen.
Das Tottili durfte bei ihrem Patenonkel, inklusive Pizzabacken und Pferdefilm Schauen, übernachten und hat sich schon die ganze Woche drauf gefreut. Max Power und ich auch waren nur gestern Abend ganz schön traurig, dass sie nicht da ist. Aber das Wichtigste ist ja, dass sie einen tollen Tag hatte. 


Und ihren Erzählungen nach zu urteilen, hatte sie den :-).


Heute am Vormittag wollten wir dann unbedingt noch einmal rüber auf die Obstwiese zum Apfelbaum, um wenigstens ein paar Äpfel mal abzuernten. Das Tottili und ich sind dann mit dem Eimer losgelaufen und haben uns den Weg durch die Brennesseln und Brombeersträucher frei getreten.



Im Prinzip hätten wir noch eine Leiter benötigt, weil die meisten Äpfel noch ganz oben hingen. Da half nur ein wenig schütteln ;-).




 Die kleine Schwester "sortierte" in der Zwischenzeit noch ein paar Kastanien.


Nach dem Mittag hatten wir noch ein wenig Zeit zum Klönen und Max Power legte wie schon so oft mal wieder etwas mit dem Grimms-Legespiel. Dieses Mal wollte er unbedingt, weil ja bald Halloween ist, einen Kürbis legen. Ich bin immer wieder begeistert von dieser Anschaffung. So oft bauen die Zwerge die Steine mit in ihr Spiel ein und lassen ihrer Phantasie freien Lauf.



 Für heute Nachmittag hatten wir einen ausgiebigen Herbstspaziergang auf dem Plan. Das Wetter lud uns geradewegs dazu ein. Zwar war es frisch, aber wir hatten Sonne pur. Wir haben unterwegs noch reichlich bunte Blätter und Eicheln gesammelt.



 Ist der Herbst nicht einfach toll? Man kann soviel unternehmen und entdecken. 

Jetzt reicht es aber auch für heute.
Habt´s fein,
Eure Alexandra


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen