Montag, 26. Oktober 2015

Last Minute Martinslaterne - DIY

Unsere großen Zwerge basteln, wie jedes Jahr, im Kindergarten ihre tollen bunten und außergewöhnlichen Laternen. Doch die kleine Schwester ist in diesem Jahr auch so weit, dass sie aktiv am Martinsumzug in unserer Gemeinde am 11.11.2015 teilnehmen kann.

Wir haben natürlich noch die Laternen aus den letzten Jahren und die kann unsere kleine Schwester sicher auch gerne von ihren Geschwistern haben. Die Laternen sind allerdings sehr groß und für so ganz kleine 1-jährige Hände noch ungeeignet. Darum habe ich mich mal umgesehen und bin auf eine ganz leichte Idee gestoßen, Laternen extra für kleine Mäuse, selbst zu basteln. Das geht ruckizucki und Ihr braucht gar nicht viel.


Ich habe zwei verschiedene Varianten für Euch. 
Ihr benötigt aber immer:
  • eine alte ausgespülte PET-Flasche
  • eine Schere
  • Laternenstab mit Birne
  • bunter Pfeifenreiniger oder einfacher Blumendraht
  • Kleister/Serviettenkleber
und dann entweder:
  • buntes Transparentpapier oder Servietten 

So leicht gelingt die Laterne:

Zunächst schneidet Ihr, wenn Ihr wollt, den Flaschenkopf ab. Bei der einen Laterne haben wir den Kopf abgeschnitten, bei der anderen nicht.


Dann legt Ihr Euch die Servietten zurecht oder schnipselt Euer Transparentpapier in kleine Stücke.



Vorher könnt Ihr am besten schon den Kleister anrühren, damit er ordentlich quellen kann.
Dann kann es auch schon losgehen. Kleistert was das Zeug hält und lasst Eurer Phantasie freien Lauf.


Das Werk ist jetzt eigentlich auch schon vollbracht. Ihr bringt nach dem Trocknen (oder auch vorher) lediglich noch den Pfeifenreiniger oder Draht an, damit Ihr Euren Laternenstab auch befestigen könnt. 
Fertig.



Wenn das nicht leicht ist. Und so schnell gemacht.


Wir freuen uns schon wieder auf St. Martin. Unsere Zwergen werden in diesem Jahr sogar eine tragende Rolle im Martinsspiel haben.

Einen schönen Wochenstart,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen