Dienstag, 20. Oktober 2015

Happy Halloween - DIY Ideen zur Gruselstunde

Nun ist es ja nicht mehr lange bis zur Geisterstunde. Die Zwerge und ich sind schon kräftig am Vorbereiten, um am 31.10. das Haus auch schön gruselig dekoriert zu haben. Außerdem habe ich noch ein schönes Buch passend zu Halloween in der Bücherei ausfindig gemacht (Hallo Halloween) mit schönen Spielen, gruseliger Raumdeko, Gruselgeschichten und und und.

 

Verkleidungungen

Gespenst
Material:
  • weißes Leinentuch 
  • schwarzer Filzstift
  • Schere
  • schwarze Plakfarbe
  • Strick
  • Schlüsselbund oder Kette
Das Leintuch mittig überstülpen. Das Kind unter dem Leintuch deutet mit dem Zeigefinger auf die Augen und den Mund, ein anderer markiert mit dem Filzstift die Positionen. Das Tuch wieder abnehmen und mit der Schere die Augenhöhlen und einen Gespenstermund ausschneiden. Um Augen und Mund zu betonen mit schwarzer Plakfarbe umranden.
Das Gespensterkostüm anziehen und mit einem Strick um die Taille zusammenhalten. Einen Schlüsselbund mit einem Stück Seil am Strick befestigen. Dieser dient als Krachmacher.


Vampir
Material:
  • schwarzer Umhang
  • weißes Hemd
  • schwarze oder rote Fliege
  • rotes Tuch
  • schwarze Hose
  • Schminke (weißer Puder, rote und schwarze Schminke, Haargel)
Hemd und Hose anziehen. Die Fliege um den Hals binden, das rote Tuch als Bauchbinde um den Bauch wickeln. Den Umhang überziehen. Das Gesicht weiß abpudern. Die Augenlider schwarz schminken. Unter das Auge einen roten Lidstrich ziehen. Mit schwarzem Pinselstrich zwei spitze, lange Eckzähne unter die Unterlippe zeichnen, diese weiß ausmalen. Unter einen Eckzahn mit roter Schminkefarbe imaginäre Blutstropfen schminken. Die Lippen ebenfalls blutrot anmalen. 

Narbengesicht
Material:
  • Mullbinden
  • Schminke (Dermawachs, Fixblut, heller Gesichtspuder, Vaseline)
Je nachdem wie viele Mullbinden vorhanden sind, Arme und/oder Beine damit verbinden. Auf dem Gesicht Narben aus Dermawachs formen, mit Vaseline die Ränder an der Haut angleichen, mit einem Zahnstocher "Schnittwunden" einritzen, abpudern und mit einem Zahnstocher das Fixblut in die "Wunde" auftragen.

Weitere Ausstattungen

Das Geisterhaus
Material:
  • weiße Leinentücher
Damit ein Haus aussieht, als sein es schon jahrelang verlassen, werden alle Sofas etc. mit den Tüchern abgedeckt. Das sieht gespenstisch aus, wenn alles dunkel ist. 

Spinnennetz
Material:
  • weiße Wolle, Watte
In allen Zimmerecken, schräg über den Fenstern oder in den Türrahmen ein Spinnennetz mit Wolle knüpfen. Dazu erst Grundfäden über Kreuz an alle möglichen Haltepunkte binden (Fenstergriffe, Regale, Balken und Türklinken, Bettpfosten.....). Dann vom mittleren Fadenkreuz aus spiralförmig Kreise nach außen "weben". Die Watte auseinander zupfen und stellenweise über das Netz hängen.

Spinne
Material:
  • vier schwarze Pfeifenputzer
  • schwarze Wolle
  • 2 Perlchen
Die Pfeifenputzer mittig über Kreuz wickeln und die 8 Beine der Spinne formen. Zeige- und Mittelfinger etwas spreizen und vielfach mit Wolle umwickeln. Zum Schluss die Wolle zwischen den beiden Fingern abbinden, fest verknoten, den Faden aber noch nicht abschneiden. Rechts und links des Knotens die Schlaufe aufschneiden. Den Wollpuschel als Körper auf die Mitte der Spinnenbeine setzen. Die zwei Perlen als Augen nehmen.

Getränke
Blutströpfchen spritzig
Zutaten: Johannisbeersaft, Mineralwasser

Glibberbrause Schlabber
Zutaten: Brause und Gummischlangen
Die Brause mischen und mit den Gummischlangen einige Stunden "ansetzen".

Wir werden sicherlich am Halloween-Abend alles verdunkeln, ganz viele Kerzen anmachen und ein, zwei Gruselgeschichten erzählen. 

Wie verbringt Ihr den Halloween-Abend? Oder macht Ihr Euch gar nichts draus?

Gruselige Grüße,
Eure Alexandra

P.S.: Die Verkleidungsideen stammen aus dem Buch Hallo Halloween aus dem Ökotopia-Verlag.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen