Sonntag, 27. September 2015

Herstwochenende mit französischer Lauchtarte

Das war doch mal ein herrliches Wetterchen, oder? Bei Euch auch? Wir haben die Sonnenstrahlen ausgenutzt und haben nicht nur unzählige Kastanien gesammelt (für Freunde, für den Kindergarten, für uns selbst und die Großeltern) sondern waren gestern auch auf der Herbstkirmes. Ihr könnt Euch vorstellen, dass es dort bei strahlendem Sonnenschein gerappelt voll war. Aber die Zwerge fahren so gerne auf dem Kinderkarussel. Selbst Max Power wird es mit seinen fünf Jahren noch nicht zu langweilig. Wenn das Tottili sich nicht gerade das Pferdchen ausgesucht hat, sitzen sie meistens sogar nebeneinander und strahlen um die Wette.

























Vorher gab es aber noch ein ganz besonderes Highlight für uns, das man sich auch vorher hätte so denken können, ja, ich weiß. Wir haben mit der ganzen Familie einen Ausflug zum Baumarkt gemacht. Hach, Highlight des gestrigen Tages für uns. Mit drei kleinen Zwergen artete der Besuch sozusagen in einen Marathon aus. Die kleine Schwester bleibt ja sowieso ungerne ruhig irgendwo sitzen und schon gar nicht wenn die großen Geschwister dabei sind vor ihrer Nase rumzuturnen. Also wollte sie natürlich auch nach gefühlten zwei Minuten aus dem Einkaufswagen wieder raus und eigentlich wären wir bestimmt auch in fünf Minuten durch gewesen, wenn sich die Zwerge nicht in alle Himmelsrichtungen verteilt hätten, die kleinen Schräubchen, Muttern, Nägel etc. beäugten und mit Freude aus den Schachteln herausgenommen haben. Hilfe.......das war uns jetzt eine Lehre und so schnell werden wir diesen Ausflug nicht mehr mit der ganzen Familie bestreiten.


Heute haben die Zwerge nach dem Frühstück dann erst einmal gemeinsam eine riesen Eisenbahnstrecke durch´s Wohnzimmer gebaut, bevor es in den Garten ging. Mit so einer kleinen einjährigen kleinen Schwester stellt sich das Ganze als ziemlich anstrengende Herausforderung dar für Max Power und das Tottili. Aber ich muss sagen, sie haben wirklich Geduld und Max Power hat sie immer wieder zu mir getragen, damit sie die Schienen nicht schon wieder auseinander reißt ;-).



Wisst Ihr was ich besonders im Herbst liebe? Dieses unglaublich tolle Licht. Egal ob morgens oder nachmittags. Alles schaut irgendwie aus als würde es glitzern. Herbstfotos sehen darum besonders toll aus.



Nachdem der Mann mit dem Tottili einen unserer Rasen gemäht hat, durfte er sich endlich mal wieder in der Küche austoben. Wie Ihr ja bereits wisst, bin ich nicht so die tolle Köchin und stehe lieber hinter dem Rührkuchen. Darum ist es gut, dass Mann in dieser Hinsicht gesegneter ist und uns wieder einmal ein leckeres Essen kredenzt hat.

Es gab Französische Lauchtarte mit Tomaten und Ziegenfrischkäse (mit einem Hauch von Knoblauch ;-)). Das Rezept haben wir aus Die Landküche der Provence und ich kann es nur weiterempfehlen. Das Kochbuch war als Mängelexemplar ein regelrechtes Schnäppchen, aber wir haben nun schon so einiges aus diesem Buch nachgekocht. 
Wen das Rezept interessiert, darf mich gerne anschreiben.







Jetzt ist´s aber auch genug für heute. Ab zum Kuscheln,
Eure Alexandra





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen