Sonntag, 2. August 2015

Start des Projekts Matschküche

Jetzt, wo Mann Urlaub hat, was sollen wir denn da bitte schön auf der faulen Haut liegen ;-)? Nö. Das wäre ja langweilig. So gar nichts für uns. Und da ich den tollsten Mann auf der ganzen Welt habe (ich kann es nicht oft genug betonen - er hat mir heute Morgen vier Stunden mit der lieben Ina in der Sauna ermöglicht), hat er endlich wieder einmal eins meiner Herzensprojekte begonnen. 

In unserem Garten schlummern wirklich viele viele Baustellen, die es gilt im Laufe der Jahre zu restaurieren und zu verschönern. Aber eine dieser Ecke sehe ich eben schon länger bildlich vor meinem inneren Auge als Traumspielecke für die Zwerge. Und was natürlich nicht fehlen darf in dieser Ecke ist eine Matschküche. 























Darum. Ran an den Spaten und los ging es gestern. 

Also - räusper - nicht ich, hauptsächlich Mann hat gestern damit begonnen diese Ecke von alten kaputten Bäumen zu befreien, die dicken Brombeerbüsche aus sämtlichen Bodenöffnungen zu entfernen, Brennesseln zu zupfen und mit der Heckenschere alles einigermaßen auf Schliff zu säbeln. 


 Und siehe da. Wir haben mal wieder mindestens eine ganze Hängerladung Grünschnitt, die es gilt morgen zur Deponie zu fahren und aber auch eine wesentlich hübschere Ecke, die unsere Zwerge jetzt nach und nach für sich selbst gestalten dürfen.



Ein kleiner Anfang ist heute bereits gemacht.

Mann und das Tottili haben doch direkt, als ich in der Sauna war, damit begonnen, eine erste kleine, aber feine, Matschküche aufzubauen. Die wurde dann natürlich auch direkt bespielt.
So soll es sein.

  Noch mehr [WE LOVE GREEN STUFF]-Ideen dürft Ihr auch gerne bei Caro von den Naturkindern bestaunen.

Es gibt doch nichts Schöneres, als wenn Pläne aufgehen ;-).

Matschige Grüße,
Eure Alexandra

1 Kommentar:

  1. Eine tolle Matschküche habt Ihr da! Wir haben auch noch so viele Projekte und Baustellen auf unserer To-Do-Liste. Seufz.
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen