Montag, 17. August 2015

Parmesan-Tarte mit Tomaten-Basilikum-Salat

Bei uns regnet es ohne Unterlass und da ich ja gestern auf der tollen Babyparty einer lieben Freundin war, hatte Mann natürlich "nur" mit drei Zwergen noch nicht genug zu tun und zauberte uns für´s Abendbrot eine herrlich leckere Tarte, die ich in der aktuellen Ausgabe der LandIdee entdeckt habe. 
Ihr wisst ja. Bei uns im Hause kocht der Mann und ich bin lediglich für´s Backen zuständig. 



 Die Zwerge haben ihm natürlich kräftig geholfen und dachten dann am Ende, als die Tarte erst einmal auf dem Ofen kam, sie hätten einen Schokokuchen gebacken ;-). Zum Schreien, aber die Farbe ist halt so. Später kam ja noch der leckere Tomaten-Basilikum-Salat drüber.



Falls Ihr die leckere Tarte einmal nachkochen wollt, braucht Ihr die folgenden Zutaten.
Für den Teig:
  • 200 Gramm Mehl (wir nehmen immer nur Dinkelmehl)
  • 1 Prise Salz
  • 75 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL saure Sahne
 Für den Belag:
  • 250 Gramm Parmesan
  • 250 Gramm Magerquark
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Sahne
  • 4 Eier
  • Salz
  • Muskatnuss
  • Pfeffer
Für den Salat:
  • 350 Gramm gemischte Tomaten
  • 2 Handvoll Basilikum
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 1-2 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
 

Zubereitung:

Erst einmal knetet Ihr den Teig. Dazu das Mehl, Salz, Butter in Stückchen, Ei, saure Sahne und 1-2 EL kaltes Wasser rasch vermischen und ordentlich durchkneten. Alles in Frischhaltefolie für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. Schonmal den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 

Nach den 30 Minuten den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und die Form damit auskleiden (den überschüssigen Teig könnt Ihr abschneiden).

Den Quark mit der Milch, der Sahne und den Eiern verquirlen. Dann den geriebenen Parmesan unterrühren. Salz, Muskat und Pfeffer dazu. Die Masse auf dem Teigboden verteilen und im vorgeheizten Backofen für ca. 45 Minuten backen (ich geb´s zu, auf dem Bild sieht es ein wenig wie Käsekuchen mit Kakao aus ;-), ist es aber nicht). 


Für den Salat die Tomaten waschen, in Scheiben oder Hälften schneiden. Das Basilikum sauber machen, trocken schütteln und die Blätter in den Mixer geben. Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer dazu und alles gemeinsam pürieren. Das Öl noch untermixen und falls nötig mit kaltem Wasser ergänzen. Dressing abschmecken und mit der Tarte warm oder auch kühl servieren.

Ein super leckeres Sommergericht.


Einen schönen Start in die Woche,
Eure Alexandra

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen, liebe Alexandra!
    Parmesan Tarte - das klingt ja ausgesprochen verlockend! Und Tomatensalat mag ich auch. Lieben Dank fürs Teilen!
    Sonnige Morgengrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen