Montag, 8. Juni 2015

Wenn eine Familie eine Reise tut

"Mama, nur noch 11 Male Schlafen." Damit begrüßte mich Max Power heute Morgen nach dem Aufwachen. Ups, er hat ja so recht. Ende nächster Woche fahren wir schon in den Urlaub und mein großer Zwerg muss mich erst daran erinnern. Verrückt ;-).

Bis dahin steht noch so Einiges auf unserer To-Do-Liste. Im letzten Jahr habe ich Euch unsere persönliche Checkliste für den Urlaub ja bereits aufgeschrieben (klick hier). Die könnt Ihr gerne noch einmal nachlesen, falls Ihr auch bald mit Euren Kleinen verreist.

In diesem Jahr, mit der kleinen Schwester an Bord, werden die Koffer nun auch nicht gerade leichter, aber Max Power freut sich schon riesig seiner kleinen Schwester das große Meer zu zeigen.

Unsere fünf unverzichtbarsten Utensilien/Spielzeuge zum Mitnehmen in den Urlaub mit Kleinkindern möchte ich Euch heute gerne vorstellen. Gleichzeitig dient es mir noch einmal als Erinnerung......

  1. Sonnenschutz für unser Auto. Wir fahren einen Van mit relativ großen Scheiben. Da benötigt man für eine Scheibe hinten schon mindestens zwei vom Standard-Sonnenschutz. Darum habe ich vor, für uns individualisierte Sonnenschutze (wird das so geschrieben ;-)?) zu nähen. Wer dazu keine Lust hat, bekommt aber auch bei DaWanda (klick hier) einen wunderschönen Sonnenschutz für das Auto.
2. Hörspiele. Wenn es einmal wieder länger dauert. Im Auto unverzichtbar sind Kinder-Hörspiele. Wir haben zwar keine lange Fahrt vor uns (gute 2 Stunden), aber wie es oft so kommt, benötigt man doch länger und dann geht es nämlich los hinten auf dem Rücksitz. Was sicher mittlerweile viele machen sind die auf dem IPod eingespielten Kinderfilmchen. Davon halte ich aber (jetz zumindest) noch nichts. Bei richig langen Strecken vielleicht, aber nicht bis nach Holland ;-). Bei unseren Zwergen derzeit beliebt sind die Klassiker an Hörspielen wie Benjamin Blümchen, Der Hase Felix, Conny, Biene Maja, Heidi & Wickie.

3. Was auch ziemlich praktisch ist für unterwegs sind die Kindersitze zum Einhängen am Tisch. Kennt Ihr die? Die Sitze nehmen nicht viel Platz weg beim Gepäck und lassen sich ganz leicht an und abbauen (klick hier zu einem Beispiel).  

4. Max Power hat von seiner Oma zum letzten Geburtstag ein super duper IQ-Fit-Spiel bekommen. Die kniffeligen Aufgaben passen leicht in jede Jackentasche und sind perfekt für Reisen. Max Power kann sich hervorragend alleine mit dem Spiel beschäftigen und ist immer hoch konzentriert bei der Sache. Selbst uns macht es noch tierisch Spaß.


 5. Unverzichtbar auf Reisen und auch so im Alltag mit Baby ist für uns ein Tragetuch oder eine Babytrage für Rücken oder Brust. Vor allem am Meer, wo es mit dem Kinderwagen eine Herausforderung wird durch den Sand zu kommen. Wir nehmen zwar natürlich auch wieder unseren Croozer (klick hier zur Vorstellung) mit, aber dennoch gibt es keinen Ersatz für ein Tragetuch bzw. eine Babytrage. Wir tragen sowohl im Tuch als auch in der Trage im Manduca. Das hat sich bei uns einfach in den Jahren bewährt und damit kenne ich mich mittlerweile am besten aus. Nun habe ich noch seit der Geburt von Theresa ein tolles Zusatzteil erhalten. Und zwar vor allem gut geeignet für die stürmische Nordseeküste. Ein extra Schutz für Mamis und Babys von Mamalila. Ihr bekommt sowohl extra Jacken für Tragemamis bei Mamalila als auch das was ich habe, ein Tragecover (klick hier). Super praktisch und kuschelig. Sogar mit Taschen für uns Mamis. Aus dem Urlaub werdet Ihr sicherlich mal ein, zwei Bilder in der Praxis davon zu sehen bekommen ;-).
Wir haben uns für die grüne Softshell-Version entschieden.

Und jetzt sehe ich mir erst einmal die Nähanleitung für den Sonnenschutz an.

Liebste Grüße,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen