Donnerstag, 21. Mai 2015

Unser Garten im Mai

Es wird wieder bunter - endlich. Auch wenn die Temperaturen draußen noch alles andere als frühlingshaft sind (bei uns zumindest), lassen die Pflanzen nicht davon abhalten ihre bunten Blüten auszutreiben.



 Die Hummeln und Bienchen sind fleißig unterwegs und summen glücklich durch den Garten.
Die Hortensien suche ich momentan täglich ab, um sie von den lästigen Schnecken zu befreien. Übrigens, der Tipp mit den Grapefruits (klick hier) hiflt wirklich. Ich habe schon zig Nacktschnecken in meinen ausgelegten Grapefruits gefunden und aussortiert.







Der meiste Flieder im Garten ist jetzt leider bereits verblüht, aber einen Strauch haben wir noch, der uns seine wundervollen Blüten schenkt. 



 Die Rosen, habe ich den Eindruck, tragen in diesem Jahr besonders viele Blüten.






Die Tomaten warten noch drauf eingepflanzt zu werden :-). Das steht am Wochenende an.


Aus dem Hochbeet spriesst es jetzt richtig. Das Möhren- und Zwiebelgrün ist deutlich zu erkennen.





Neben dem immer noch anhaltenden Kälteschutz ist im Mai noch so einiges andere zu tun im Garten. Zwiebelblumen wie Tulpen sollten jetzt gedüngt werden. Und ganz wichtig, das merke ich derzeit stark. Vergesst nicht Eure Pflanzen zu gießen. Auch wenn es nicht warm ist, der Boden braucht dringend Wasser. Hier ist es ziemlich trocken......Auch wichtig ist jetzt das ganze Unkraut zu entfernen, damit die Pflanzen genug Kraft haben zu wachsen.
Auch Hecken und Buchsbäume sollten jetzt zurückgeschnitten werden.

"Viel Spaß bei der Arbeit" (das sagen wir immer zum Papa morgens ;-)).

Grüne Grüße,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen