Mittwoch, 29. April 2015

Der erste Auftritt

Unser großer Schatz, Max Power, hatte heute mit seiner Kindergarten-Tanzgruppe einen (seinen) ersten richtigen Auftritt im Kammerkonzertsaal unseres Kulturhofes. Wie ein echter Profi war er heute Morgen wenig beeindruckt und meinte nur, dass er eben nur einfach gut Mittagessen müsse, damit er auch Kraft hat ;-). Von wegen Lampenfieber. Bei mir dafür umso mehr.

 

Nun haben wir es geschafft. Was für ein aufregender Tag (also für mich ;-)) liegt hinter uns. Nach dem Kindergarten ging es direkt in der Kolonne zum Auftritt. Die kleinen Künstler wurden uns direkt abgenommen für eine letzten Probe ohne Publikum und wir anderen durften das Buffett und eine Führung durch das Kulturzentrum genießen (soweit das mit dem Tottili möglich war). Es machte mir den Anschein als würde unser Tottili bereits die Räume des Kulturzentrums in und auswendig kennen. Derart wie sie voranschritt und der Mitarbeiterin des Kulturzentrums versuchte ihren Job madig zu machen. Ziemlich forsch, das kleine Tottili.

 Trotzdem. Die Wartezeit war äußerst interessant und uns wurden die "Kammern" des Künstler-Seins geöffnet. Ich konnte die Art des Schaffens förmlich riechen. Wisst Ihr was ich meine? Der Geruch vom Malen, Töpfern, Plakatieren, Schauspielern, Musizieren. Herrlich. Ein schöner Ausflug einfach.

 
 
 Dann ging es pünktlich um 16 Uhr auch endlich los. 
Und wie ich geklatscht habe. Mit ganz stolzer Brust standen die Oma, das Tottili, die kleine Schwester und ich im Publikum und applaudierten. Max Power sah man aber dann doch irgendwann die Müdigkeit an. Zwischen dem Tanzen kroch seine Hand immer mal wieder hoch zu den Augen, die er vor lauter Müdigkeit reiben musste.

Wir fallen ins Bett und freuen uns über diesen wunderbaren Nachmittag.

Künstler-Grüße sendet,
Eure Alexandra


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen