Montag, 2. Februar 2015

Wer sagt, dass Wochenenden zum Erholen da sind?

Wie war das noch einmal mit dem Wochenende und die Zeit zum Erholen? Ich weiß nicht genau wer von Euch sich jetzt angesprochen fühlt, aber auf jeden Fall doch nicht Familien, oder? Wochenenden sind für die Familie da und da ist wohl kaum Zeit zum Erholen. Kleine Zwerge kennen kein Wochenende und stehen trotzdem zu ihrer gewohnten Zeit zwischen halb 6 und wenn es einmal richtig gut läuft 7:00 Uhr auf ;-). Und wenn dann auch noch mindestens eins der Zwerge krank ist (also so richtig mit Magen-Darm-Gedöns - gibt es bitte etwas Schlimmeres für eine Mama oder Papa nachts dem armen kleinen Zwerg einen Eimer hinhalten zu müssen, der dann in 80-90 Prozent der Fälle natürlich nicht getroffen wird???), wird das Wochenende schnell zu einem Marathon. Wäsche waschen im Dauerlauf, Wäsche wieder abhängen, falten und auf die Zimmer verteilen. Dann möchten wir ja den Zwergen gerne trotzdem auch noch etwas "bieten" und mit ihnen wenn möglich etwas unternehmen (Indoor versteht sich, wenn wir krank sind). So wird das Wochenende schnell einmal nicht so erholsam und Mann sagte heute Morgen zu mir: "Uns Familienväter erkennt man doch direkt an ihrem nicht sehr frischen Teint und den tief hängenden Augenrändern im Gesicht." Alle, die einem dann mit einem netten Spruch auf den Lippen entgegenkommen: "Na Kollege, gut erholt ;-)?", denen würde man doch am liebsten gegens Schienbein, treten (also gedanklich) ;-).

Gut, natürlich hat man sich ein wenig vom "Alltag" erholt, aber so richtige Erholung kann man es doch trotzdem nicht nennen. Und jetzt, der Morgen danach, wo alle wieder unterwegs sind (Kindergarten, Büro oder irgendwo auf dem Weg dorthin), geht es doch hier bei uns Mamas weiter. Wieder Wäsche waschen, zusammenlegen, saugen, saugen, saugen, wischen, Chaosbewältigung, den gähnend leeren Kühlschrank wieder auffüllen und schon ist die Zeit auch schon wieder um ;-).
 Aber ich sag Euch was. Das machen wir doch alles mit einem richtig schönen und wohligem Gefühl im Magen, oder?

Denn ganz ehrlich: Die Wochenend-Erholung kann mich mal. Wir hatten uns und wir hatten Spaß, auch trotz kranken Zwergen. Wenn mich die beiden älteren Zwerge morgens anbetteln zu Hause bleiben zu dürfen, weil es sooooo toll war am Wochenende, dann gibt es für mich wirklich nichts Schöneres. Und ich weiß. Es hat sich gelohnt :-).

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine schnell vorübergehende Woche, die uns schnellstmöglich zum nächsten Wochenende führt.

Wohlige Grüße sendet,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen