Freitag, 9. Januar 2015

Wir werden ein FAIRER KINDERGARTEN

Gestern hatten wir die Jahresanfangsbesprechung des Elternbeirates im Kindergarten und die Kindergartenleiterin hat uns mitgeteilt, dass sie unseren Kindergarten in diesem Jahr (bereits im Mai) gerne zertifizieren lassen möchte. Zertifizieren zum FAIREN KINDERGARTEN. Ich war direkt Feuer und Flamme. Genau mein Thema ;-). Auch die anderen Mütter schienen auf den ersten Blick sehr angetan und so haben wir nun eine Gruppe gebildet, um den anderen Eltern und vorallem auch den Kindern den Begriff der Nachhaltigkeit und des Fairen Handels näher zu bringen.

Mit Verantwortung kann man nie früh genug anfangen. Die Zwerge lernen auf diese Weise von Beginn an, dass Lebensmittel etwas wertvolles sind und sie im Umgang mit Lebensmittel behutsam sein sollten. Sie lernen wo bestimmte Lebensmittel herkommen, wie sie geerntet werden und vor allem auch unter welchen Bedingungen sie vielfach geerntet werden.

Aber was ist jetzt ein FAIRER KINDERGARTEN?
  • zunächst muss der Beschluss gefasst werden, eine FaireKITA zu werden
  • dann gründet Ihr ein Faires Team in Eurem Kindergarten, das die Umsetzung und Einhaltung der Kriterien im Blick hat
  • Ihr müsst mindestens erst einmal zwei Produkte aus dem Fairen Handel in der Einrichtung anbieten (z.B. Bananen, Kakao, Tee, Kaffee für die Mitarbeiter, Honig.....)
  • der Faire Handel muss in den Gruppen in der Bildungsarbeit der Kinder thematisiert werden
  • Zeigt öffentliches Engagement als FaireKITA
  • alle Aktivitäten sollen dokumentiert werden (Fotos sammeln, Presseartikel etc.)
  • auf dem Weg zur Zertifizierung werdet Ihr unterstützt von den jeweiligen regionalen Promotoren
Ich freue mich riesig auf die Arbeit und werde Euch ganz sicher auf dem Laufenden halten.

Faire Grüße,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen