Dienstag, 6. Januar 2015

Im Januar werden wir....

.....ich habe gerade noch zu Mann nach dem Aufstehen gesagt: "Mir schwirren gerade nachts immer so viele Gedanken im Kopf herum, die ich gerne festhalten möchte und wenn ich dann beim nächsten Mal wieder aufwache, sind sie weg (Merke: ein Buch mit Stift auf das Nachtkonsölchen legen)." Kennt Ihr das auch? Wie macht Ihr das?


Nun aber zum Thema. Unsere Pläne für den Januar:
  • U4 mit der kleinen Schwester (inklusive Ultraschall der Nieren),
  • endlich mal wieder die Schwimmfortschritte von Max Power bestaunen, der jeden Samstag mit Mann zum Schwimmen geht,
  • den kleinen bestimmt ganz hinreißenden süßen Zwerg meiner besten Freundin besuchen, der jeden Moment auf die Welt schlüpfen könnte (ich denke ganz fest an Dich),
  • mir Gedanken über die "Jahresliste" machen. Im letzten Jahr (klick hier "22 in 222 Tagen") mussten zugegebenermaßen einige Dinge auf der großen Liste ausharren und warten nun noch auf ihre Vollendung. Die kleine Schwester kam ja, wie ihr alle wisst, glücklicherweise dazwischen,
  • den Geburtstag meiner Lieblings (und einzigen ;-))-Schwägerin besuchen
  • der kleinen Schwester das erste Mal Möhrenbrei geben (immer wieder ein Bild für die Götter, wenn die Zwerge "neue" Nahrung bekommen),
  • Sommerurlaub buchen. Gestern Abend haben Mann und ich schon ein wenig gestöbert. Es wird wohl, auch wenn wir uns auf mein Drängen hin, auch einmal andere Orte angesehen haben, wieder auf den Gleichen wunderschönen,unseren Lieblings-Urlaubs-Ort an der Nordsee, hinauslaufen,
  • montags mit den Zwergen immer Winterwichteln bei der KEFB (klick hier),
  • einen Imker aus der Region ausfindig machen, der vielleicht seine kleinen Sum-Sum-Bienchen auf unserer großen Obstwiese platzieren möchte. Das wäre herrlich,
  • endlich den Jahreszeitentisch fertigmachen (einige schöne Beispiele für Jahreszeitentische könnt Ihr z.B. hier bei Pinterest nachschauen,
  • mit einigen anderen Müttern aus dem Kindergarten das Karnevalsfest für die Zwerge vorbereiten (dieses Jahr ist Karneval ja ganz schön früh)
  • mit der lieben Ina einen kleinen Besuch in der Sauna abhalten
Puhhh, für einen Jahresanfang eine ganze Menge. Mal schauen. Denn was noch weiter auf meiner Liste ist, ist alles ein wenig entspannter anzugehen ;-). 
Winterliche Grüße,
Eure Alexandra


1 Kommentar:

  1. Hallo Alexandra,
    uih, da habt Ihr ja wirklich eine ganze Menge an Dingen vor. Aber wie das so ist zum Jahresbeginn und nach den langen Weihnachtsferien, da steht hier auch schon allerhand an, was getan werden muss...
    Also dann frohes Schaffen und einen guten Start ind neue Jahr!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen