Dienstag, 9. Dezember 2014

Von Weihnachtskarten und Nachmittagen im Dezember

In der letzten Woche bereits haben wir uns schon um Weihnachtskarten gekümmert, die wir gerne lieben Menschen mit unter den Tannenbaum legen möchten. Am Schönsten finde ich ja immer etwas selbstgemachtes....dazu haben wir einfach nur die Hände unserer Zwerge mit Fingermalfarbe bepinselt und auf die Karten gedruckt :-).


Und sonst so:
Sind die Nachmittage natürlich immer recht lang.
Jeden Nachmittag kann ich natürlich auch nicht immer volles Programm anbieten. Das muss aber nach dem anstrengenden Kindergarten-Vormittag auch gar nicht. Meistens kommen wir mittags nach Hause, setzen uns erst einmal an den Tisch, trinken ein warmes Getränk und erzählen bei einem selbstgebackenem Plätzchen von unserem Vormittag.

Dann ist erst einmal spielen, tanzen und toben angesagt. Gestern z.B. haben wir im Wohnzimmer wie wild zu unserer momentanen Lieblings-CD "Es schneit" von Rolf Zuckowski (klick hier) getanzt. Die beiden Zwerge halten mich an der Hand und wirbeln herum. Erst noch ganz "zahm" und dann wird es immer wilder und wilder. Bis einer "heult" ;-). Dann machen wir erst einmal ein Päuschen.



Heute hat der Opa Geburtstag. Das ist dann wieder ein anderes Thema. Opas ;-).
Benötigt wohl einen eigenen Blog-Beitrag.
Liebste Grüße,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen