Donnerstag, 16. Oktober 2014

Leckere Haferflockentaler

Heute kam ein neues Backbuch ins Haus geschneit (HURRA :-)). Vielen Dank zunächst an den Kinderland-Verlag (klick hier), dass ich meine Backlust jetzt an den Rezepten der "Landfrauen" austesten darf ;-). Der Kinderland-Verlag hat neben diesem Backbuch, aus dem ich gewiss gerade in der kommenden Adventszeit das ein oder andere leckere Rezept austesten werde, wunderbare Kinderbücher, Bücher für Pädagogen und auch für Eltern. Ich kenne das Sortiment aus unserem Kindergarten. Dort liegen regelmäßig die zauberhaften Bücher aus und wir haben bereits eine ganze Reihe an Kinderbüchern aus dem Kinderland-Verlag. In den nächsten Wochen werde ich Euch noch ein paar wundervolle Bücher vorstellen (auch Weihnachtsbücher :-)).

Nun aber zu meinem heutigen Backwerk. Mir stand ja nicht allzu viel Zeit wie sonst zur Verfügung, da ich das Schläfchen der kleinen Schwester zum Backen ausnutzen wollte. Also entschied ich mich für ein recht schnelles Rezept, das auch noch "Stillkompatibel" ist. (Kann man das so sagen ;-)?) Wir wissen ja, dass Haferflocken besonders nahrhaft sind und für´s Stillen gerade zu perfekt. Darum habe ich mich für die herrlich zarten Haferflockentaler entschieden. Allerdings habe ich mich anstatt der Cashewnüsse für Walnüsse entschieden. Weil ich die einfach lieber mag und gerade auch noch eine Tüte im Haus hatte ;-).


Das Rezept ist wirklich für Einsteiger, kinderleicht und die Taler schmecken unheimlich zart. Ich bin mir sicher, auch den nicht stillenden Mamas, den Papas und den Zwergen zu Hause ;-).




Zutaten:
  • 125 Gramm Mehl
  • 1 Eigelb
  • 13 g feinen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 180 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von einer halben unbehandelten Zitrone
  • 150 g gehackte Cahewkerne (oder eben Walnüsse)
  • 150 g blütenzarte Haferflocken
Alles zu einem Knetteig verkneten und dann haselnussgroße Kügelchen formen. Ihr gebt die Kügelchen auf die Backbleche und schiebt diese dann für 8-10 Minuten bei 180 Grad in den vorgeheizten Ofen.

Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Fertig :-). 


Schon ist die Plätzchendose wieder voll.

Herbstliche Grüße - wir gehen jetzt ein wenig an die frische Luft -,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen