Montag, 15. September 2014

Unser Garten im September

Wir sind schon fast angekommen im Herbst. Momentan werden wir zwar noch verwöhnt mit wundervollen Sommerstrahlen, die uns aufwärmen, aber am Garten erkennen wir deutlich den nahenden Herbst. 


Die fette Henne blüht und wird umgarnt von durstigen Bienen. 

Tagtäglich sammeln wir fleißig unsere Kastanien aus dem Garten und verschenken wo wir nur können.


Zwar nicht aus dem eigenen Garten, aber von den liebsten Nachbarn, die am Samstag ihren Polterabend gefeiert haben und ihre Tische so wundervoll mit den Sträußen dekoriert haben.


Max Power hat einen zauberhaften kleinen Marienkäfer gerade gefunden und kam freudestrahlend angelaufen.




  




Einen schönen Feierabend wünscht Euch,
Eure Alexandra

Kommentare:

  1. Schön siehts aus in eurem Garten. Wir waren heute auch Kastanien sammeln, bis ein Regenguss von wasserfallartigem Ausmaß das Vergnügen aprupt beendete.
    Wir haben in den letzten Jahren unsere Kastanien zu einem Förster gebracht, der sogar pro Kilo was bezahlt. Das gab immer bischen Kleigeld für die Sparschweinchen der Kinder. Vielleicht wäre das für euch ja auch eine Möglichkeit?
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo TAC, die Info hatten wir noch nicht. Das wäre ja super. Kann mir vorstellen, dass die Zwere dann noch mehr Motivation zum Sammeln hätten ;-). Werde mich einmal bei unserem Förster hier erkundigen.
      Dir einen sonnigen Tag und liebste Grüße,
      Alexandra

      Löschen