Sonntag, 17. August 2014

Windspiel

Heute war es hier (einmal wieder) so richtig herbstlich. Viel Wind, wenig Sonne, ein bisschen Regen, aber trotzdem recht warm. Da haben wir uns das Buch Naturabenteuer für Kinder (klick hier) geschnappt und ein wenig Inspiration gesucht ;-). Schnell war klar, was wir machen wollten. Ein kleines Windspiel, das wir dann am Haus aufhängen können. 

Als aller Erstes mussten wir natürlich ein wenig Material aus dem Garten zusammensuchen. Da wäre z.B. einiges an Kastanienmaterial gewesen, Haselnüsse und wir haben ja noch reichlich Muscheln.
 Eurer Fantasie sind aber keine Grenzen gesetzt.

Dann haben wir uns dran gemacht und alles durchbohrt (soweit es möglich war).


Mann wollte uns dann behilflich sein was die Haselnüsse betrifft. Die erwiesen sich doch als äußerst klein und gemein. Er holte also die Zange ("Lass mich mal machen") und machte sich ans Werk. Leider endete das ganze Spiel damit, dass er von den kleinen Nüsschen abrutschte und sich den Handbohrer in den Daumen rammte.....Aua. Das Tottili hat dann gepustet und wir haben die Haselnüsse einfach gegessen ;-).


 Der Rest ging nahtlos durch und wir konnten alles aufschnüren. Mann hat uns dann noch einmal geholfen und das schöne Windspiel an den Außenbalken unseres Hauses gehangen. So sehen wir es immer wie es im Wind tanzt.



Einen entspannten Sonntag,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen