Montag, 4. August 2014

Himmel-und-Hölle-Faltspiel

Wer kennt es nicht mehr aus der eigenen Kindheit? Das Himmel-und-Hölle-Faltspiel. Wir Mädls haben das sogar noch in den ersten Klassen auf dem Gymnasium in der Pause gespielt. Jetzt wollte ich doch einmal schauen, ob ich das Spiel auch selbst noch falten kann und ob es unseren Zwergen auch so viel Spaß macht wie mir damals....

Ich konnte es natürlich nicht mehr falten und musste selbst ausprobieren (ich gebe zu, natürlich mit ein wenig Hilfe aus dem Netz ;-)).

Daher jetzt die Faltung für das Himmel-und-Hölle-Faltspiel:
  • als erstes faltet Ihr das Papierquadrat zweimal diagonal

  • als Nächstes müsst Ihr dann alle Ecken zur Mitte falten

  • Dann dreht Ihr das Quadrat auf die Rückseite und faltet es erneut zur Mitte
  • Fast geschafft ;-). Ihr schiebt nun die Finger in die losen Spitzen und schiebt das Papier zu einer Blüte zusammen. Den Teil konnte ich mir selber nur noch schlecht vorstellen und ich habe zugegebenermaßen ein paar Versuche benötigt, bis es geklappt hat. 
  • Vorher solltet Ihr natürlich auch noch die Ecken mit den gemischten Zahlen von 1 bis 8 beschriften und hinter jeder Zahl z.B. eine kleine Aufgabe, wie: gehe 10 Schritte rückwärts oder hüpf 5x aus der Hocke in die Luft.


Falls Ihr alles auch noch einmal gerne nachlesen wollt, könnt Ihr das hier sehr gut machen. Und jetzt viel Spaß beim Spielen,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen