Donnerstag, 14. August 2014

Fingerspiele

An solchen Tagen wird uns Mamas alles abverlangt. Aufgrund des anhaltenden Regens lohnt es sich kaum die Gummistiefel anzuziehen und vor die Türe zu gehen. Daher verbringen wir den Großteil des Tages im Haus. Neben den ganz "normalen" Beschäftigungen wie Puzzeln, Malen, Verstecken Spielen und Singen, haben wir heute Vormittag einmal ein paar Fingerspiele ausprobiert. Das hat riesen Spaß gemacht. Auch das Tottili hat fleißig ihre Fingerchen trainiert. Neben dem Spaß verlangt es den Zwergen aber auch doch schon einiges Geschick ab (nicht nur denen übrigens, versucht Ihr einmal Eure Finger nach Anleitung verschieden zu strecken, beugen oder zu verbiegen ;-)).

Ein Spiel hat uns besonders viel Spaß bereitet, weil auch schon das Tottili fleißig mitüben konnte.
Es heißt "5 Freunde"

Fünf Freunde sitzen dicht an dicht,
sie wärmen sich, sie frieren nicht.
Der Erste sagt: Ich muss jetzt gehn.
Der Zweite sagt: Auf Wiedersehn.
Der Dritte, der verlässt das Haus.
Der Vierte geht zur Türe raus.
Der Fünfte ruft: Hey ihr, ich frier.
Da wärmen ihn die anderen vier.

Eine Hand hoch halten und eine Faust machen; nacheinander kleinen Finger, Ringfinger, Mittelfinger, Zeigefinger und Daumen ausstrecken; zum Schluss eine Faust um den Daumen herum bilden.

Wer noch mehr Fingerspiele sucht, wird zum Beispiel hier bei Familie.de fündig.
Lasst Euch nicht vom Regen ärgern.

Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen