Sonntag, 3. August 2014

Der geheime Garten

Zu meinem Geburtstag habe ich vom Mann ein neues Buch bekommen. "Was französische Eltern besser machen - 100 verblüffende Erziehungstipps aus Paris-". Über das Geschenk habe ich mich riesig gefreut, weil ich a) sehr sehr gerne lese, wenn mir ein bisschen Zeit am Ende des Tages übrig bleibt und weil dieses Buch b) gerade für uns Mütter mit eben wenig Zeit am Ende des Tages, super ideal ist. Pamela Druckerman, die Autorin, lebt mit ihrem Mann und deren gemeinsamen drei Kindern in Paris und hat ihre eigenen gesammelten Erfahrungen in puncto Kindererziehung in 100 verschiedenen kleinen Tipps, die meist nie über eine Seite gehen, niedergeschrieben. So kann man, je nach Zeit und Lust 2, 3 manchmal auch mehrere Tipps an einem Tag lesen. Als "Epilog" sozusagen werden noch ihre eigenen Lieblingsrezepte aus einer Pariser "creche", wie z.B. Velouté dártichaut à la crème (Artischocken-Cremesuppe) vorgestellt.


Der Tipp Nr. 72 "Lassen Sie Ihren Kindern einen "geheimen Garten"" hat mich widerum an ein Buch  erinnert, das ich als Kind so gerne gelesen habe. Zunächst schreibe ich Euch aber den Tipp Nr. 72 auf, damit Ihr Euch ein eigenes Bild vom Buch "Was französische Eltern besser machen - 100 verblüffende Erziehungstipps aus Paris-"machen könnt:

"Nach Ansicht der Franzosen steht jedem Menschen ein "geheimer Garten", also ein ganz privates Reich, zu. Das gehört zur unabhängigen Persönlichkeit. Selbst sehr engagierte Eltern akzeptieren, dass ihre Kinder Privatsphäre brauchen - vor allem mit zunehmendem Alter - und auch ein paar Geheimnisse haben müssen. Sie müssen nicht jedes Detail aus dem Leben ihrer Kinder kennen. Sie wollen nur wissen, dass im Großen und Ganzen alles in Ordnung ist." (S. 130)


Das Buch ist im Mosaik-Verlag erschienen und Ihr bekommt es z.B. hier über Amazon.


Das Kinderbuch an das ich mich durch diesen Tipp erinnert fühlte, geht in den nächsten Tagen auch in meine "Leseecke" unter Kinderbücher ein klick hier, so dass Ihr Euch dann auch davon ein ganz eigenes Bild machen könnt.

Es heißt der "Der geheime Garten" und ist bereits 1911 das erste Mal veröffentlicht. Ihr bekommt es zum Beispiel über Thalia.de (klick hier).

So, genug für heute. Wir sind alle noch ein wenig müde von einer tollen Hochzeitsfeier in der Familie gestern und brauchen nun ein wenig Sauerstoff ;-).

Liebste Grüße,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen