Mittwoch, 23. Juli 2014

Einschlafen bei großer Wärme

Unsere Zwerge haben beide ihre Zimmer in der ersten Etage, wo es unter der Schräge sehr schnell zu großer Wärme kommt. Der gesunde, ruhige und erholsame Schlaf ist aber für uns alle wichtig, so dass wir abends erst einmal bei dieser Hitze einige "Regeln" beachten, damit die Nachtruhe kommen kann ;-).
Bei Max Power ist es so, dass er bei größer Wärme in seinem Zimmer freiwillig komplett auf alle seine Schlafsachen verzichtet und allerhöchstens noch einmal eine Unterhose überzieht. Bettdecken wurden bereits vor einigen Wochen aus dem Bett verbannt und durch ganz leichte Sommer-Bettbezüge ersetzt. Sein Kissen wirft er kurz vor dem Einschlafen meist aus dem Hochbett heraus, so dass da nur er, der Pooh Bär, Hase Felix, Braunbär und der dünne Bezug liegen. Das reicht vollkommen aus. Beim Tottili war ich mir nie ganz sicher, ob ein Schlafsack sein muss oder nicht. Meistens legen wir sie einfach in Pampers in einen ganz dünnen Sommerschlafsack ins Bettchen. Jetzt habe ich mich aber einmal schlau gemacht und Folgendes herausgefunden: einem kleinen Kind genügt in warmen Nächten ein ganz dünner Strampler/Schlafanzug ohne Bein und Ärmel. Mehr nicht. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Kleidung atmungsaktiv ist. Am besten ist es die Zwerge in heißen Sommernächten ist reine Baumwolle oder besser noch, Naturseide zu legen.
Was Ihr sonst noch beachten könnt, wenn´s abends und nachts ganz schön heiß bleibt:
  • morgens nach dem Schlafen ordentlich durchlüften, danach die Fenster geschlossen halten, falls Ihr Rolläden habt, die Rolläden herunterlassen und erst wieder abends bei Anbruch der Dunkelheit die Fenster öffnen
  • nachts im besten Fall immer bei offenem Fenster schlafen (bei Max Power nicht ganz so leicht, weil er im Moment ja bei voller Beleuchtung schläft und ich Sorge habe, dass zig Mücken und Schneider hereinkommen). Achtet allerdings darauf, dass Eurer Zwerg nicht in der Zugluft liegt sondern geschützt vor der Luft verborgen
  • Feuchtigkeit macht Hitze erträglicher: Ihr könnt z.B. ein großes angefeuchtetes Tuch (z.B. ein Betttuch) vor das Fenster hängen. Das verdunstete Wasser kühlt das Zimmer ein wenig aus
  • falls Ihr einen Ventilator besitzt, lasst den Ventilator noch einmal kurz vor dem Schlafen laufen. Sobald Ihr das Zimmer mit Euren Zwergen betretet, stellt ihn am besten aus
  • wir gehen generell alle etwas später in der Sommerzeit ins Bett, so dass die Sonne nicht mehr mit voller Wucht ins Zimmer scheint sondern schon die laue Abendluft durchwehen kann
  • außerdem duschen wir die Zwerge jeden Abend mit lauwarmen Wasser ab. Aber Vorsicht: auch wenn es gut tut. Das Wasser sollte nicht zu kühl oder kalt sein, da das den Kreislauf wieder ankurbelt und die Zwerge munter werden
  • auch sehr erfrischend kann es sein, wenn Ihr die Schlafanzüge oder Shirts der Zwerge vor dem Schlafen noch einmal in den Kühlschrank legt
Vielleicht hilft Euch ja der ein oder andere Tipp weiter ;-).
Sommerliche Grüße,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen