Montag, 21. April 2014

Shauna

Das ist so eine Sache mit Lieblings-Kuscheltieren. Zumindest bei manchen von uns. Max Power hat zwar auch von Anfang an einen Lieblings-Pohh-Bär, der bei Urlauben etc. immer mit muss, aber wenn er dann doch aus welchen Gründen auch immer vergessen wird, ist es nicht sooooo schlimm....Jungs halt ;-). Bei unserem Tottili ist das schon was anderes. Kein Weg ohne Shauna, kein Kindergarten ohne Shauna, kein Einkaufen ohne Shauna, kein Besuch bei Oma und Opa ohne Shauna. Sie ist quasi ihr Schatten. Die beiden sind wie Hanni und Nanni, wie Pat und Patterchen, wie Susi und Strolch. Und das sieht man der kleinen Shauna mittlerweile auch an. Sie hat gelitten vom ständigen rumschlurren, vom Waschen und Knuddeln. Ein paar Mal nun schon zusammengeflickt, aber wer weiß, wie lange der letzte Stich hält und die Wolle nicht doch wieder herauskommt. Daher haben wir ein Experiment gewagt. Der Osterhase hat dem Tottili einfach eine zweite, neue Shauna gebracht. Uns war klar, dass das auch gründlich hätte in die Hose gehen können, aber siehe da. Im ersten Moment zwar überrascht und ein bisschen verwirrt, geht nun auch Shauna II überall hin mit und liegt jetzt gerade beim Mittagsschlaf im linken Arm vom Tottili. Shauna I ist natürlich immer noch die Beste, aber wenn sie irgendwann einmal nicht mehr da sein kann, weil sie auseinandergefallen ist, wird es vielleicht nicht ganz so schlimm. Wir werden sehen.





Ich wünsche Euch noch einen wunderbaren zweiten Ostertag.
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen