Dienstag, 29. April 2014

Geburtstags-Vorbereitungen

Auch wenn es eigentlich noch ein paar Tage Zeit hat. Ich habe immer gerne frühzeitig einen (Fahr-)-Plan, damit man am Tag selbst nicht noch mehr Stress hat ;-). Für Mann ist das natürlich überflüssig. Er weiß sich IMMER in allen Situationen spontan zu helfen. Für mich ist es aber wichtig. In diesem Jahr planen wir nämlich nicht irgendeinen Kindergeburtstag. Nein, wir planen den ersten richtigen - also auch ohne Eltern, ohne die anderen Eltern ;-) - Geburtstagsfeier für Max Power. Die Feier steht darum natürlich auch unter einem Motto. Und wie kann es anders sein bei Max Power. Sein Motto lautet: Zurück in die Dinowelt
Sämtlichen Dekokram, angefangen bei Bechern und Tellern bis hin zu Muffinförmchen, Strohhalmen, Tischendecken und riesen Tischaufsteller, habe ich bereits vor Wochen hier bei PartyDreams und hier bei Party-Discount bestellt. Nun habe ich gestern begonnen für Max Power noch eine Geburtstags-Krone zu nähen, die dann jedes Jahr eine neue Zahl erhält.


Zum Ablauf des Nachmittages wäre es natürlich am besten, wenn das Wetter mitspielt und wir ganz ganz viele Spiele draußen an der frischen Luft durchführen können. Vorher wird es natürlich erst einmal eine riesen Kuchenschlacht geben ;-). Und dann habe ich schon einmal recherchiert, was man den Zwergen so an weiteren "Highlights" bieten kann. Wobei in dem Alter ja quasi jedes Spiel noch ein Highlight ist, da die meisten ja noch nicht auf sooo vielen Kindergeburtstagen waren. Also werde ich mit Sicherheit den ein oder anderen Klassiker heraussuchen.

Folgendes habe ich jetzt einmal kurz gebrainstormt:

  1. Spiel zum Ankommen: Alle Kinder setzen sich in einen Kreis. Das Geburtstagskind darf durch Flaschendrehen die Reihenfolge der Geschenke, die es auspacken kann, bestimmen. So können sich die Kinder vielleicht auch einmal kurz kennenlernen. Denn nicht alle Kinder kommen ja aus dem Kindergarten von Max Power
  2. Lasset die Kuchenschlacht beginnen. Die kleinen hungrigen Dinosaurier dürfen sich an die Dino-Tafel setzen.
  3. Wenn das Wetter (so wie ich es uns wünsche) mitspielt werden wir nun alle mit vollem Bauch nach draußen gehen und (die Schnitzeljagd (äähhhhhh)) den Spuren der Dinosaurier folgen, um am Ende einen ganz ganz wertvollen Schatz mit Dinoknochen und anderen historischen Fundstücken auszugraben.
  4. Spielt das Wetter noch weiterhin mit bleiben wir erst einmal noch im Garten und die Kinder können ein halbes Stündchen mal "frei" spielen. 
  5. Dann gibt´s für den, der möchte, erst noch einmal eine kleine Stärkung, z.B. in Form von Apfeltauchen. Kennt Ihr das noch? Wir bilden zwei Teams und je ein Kind tritt gegen ein anderes Kind an, um einen Apfel nur mit dem Mund aus einer Schüssel voll Wasser zu fischen. Ein riesen Spaß.
  6. Bei weiterhin Sonnenschein fände ich es recht schön eine Runde lautes Dosenwerfen zu spielen. Zwei Teams und je ein Kind aus einem Team treten gegeneinander an und werfen was das Zeug hält auf den Dosenturm.
  7. Als klassische Indoor-Spiele habe ich mir schon einmal die Folgenden notiert: Stille Post (mal sehen, ob die Zwerge schon richtige Sätze herausbekommen ;-)), Stuhltanz, Topfschlagen, Baum fällt, Brückenwächter, Zeitungstanz, Stopp-Tanz und Zebra und Löwe.
Witzigerweise hat heute auch der bezaubernde Blog Little Years klick hier ein ähnliches Thema und stellt Geburtstags-Accessoires für den ersten Geburtstag von Junio vor.

Für weitere Vorschläge oder Erfahrungen wäre ich Euch sehr dankbar,
Liebste Grüße,
Eure Alexandra











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen