Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern

Puhhhhh, was für aufregende Tage. Nicht nur für die Kinder ;-). Ich werde heute nur kurz einmal vom gestrigen Osterfeuer berichten und Euch ein paar für sich selbst sprechende Fotos zeigen. Es war unser erstes selbst organisiertes Osterfeuer und wollen wir mal so sagen. Es war ganz schön windig gestern (heute auch, ich weiß ;-)). Um ehrlich zu sein, hatte ich ja am Freitag noch, als wir die Reste für das Osterfeuer aufschichteten meine Zweifel, ob "die Flamme überhaupt überspringt". Und das soll wirklich ganz ohne "Hilfsmittel" brennen? Na, ich weiß nicht. Wir wussten es beide nicht. Nun sind wir schlauer.


Wir spickten zunächst uns aufgeschichtetes Holz mit Altpapier und zündeten es an mehreren Stellen unten (laut Opas Ratschlag, immer von unten nach oben ;-)) an. Sah alles ganz gut aus, so langsam ging es los.

 Und dann konnten wir unseren Augen nicht trauen. Der Wind tat mit Sicherheit sein Übriges. Rucki zucki loderte das Osterfeuer lichterloh. Das hätte ich vorher nie gedacht und ich muss sagen, wenn man das miterlebt, bekommt man einmal mehr wieder riesen Respekt vor Feuer. Wie schnell es sich ausbreitet und in welcher Windeseile es alles zerstören kann. Wir sind ja fest davon ausgegangen, dass wir bestimmt miiiinnnndestens 2 Stunden da stehen und das Feuer schön brennt. Das haben wir auch, aber nur deshalb, weil wir später immer wieder neues Holz nachgelegt haben ;-).



Mann und die Kinder gingen dann zwischendurch einmal mit der Gießkanne herum, um kleinere Brände am Rande zu löschen.


Am Ende blieb nur noch ein wenig Asche übrig und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich die letzte Nacht dann auch noch so nervös war, dass das Feuer aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen wieder auflodern könnte (man weiß ja nie) und daher kaum schlafen konnte. Einmal bin ich sogar raus gegangen, um mich selbst zu versichern, dass alles in Ordnung ist. Mann hat natürlich seelenruhig neben mir geschlummert. Da sind wir Frauen doch irgendwie anders. Gut so ;-).


In diesem Sinne, Gute Nacht zusammen.
Eure Alexandra







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen