Freitag, 21. März 2014

Der Duft von frischem Brot...

...strömte heute Morgen durch unser Haus. Ich hatte mir für heute vorgenommen für unseren bevorstehenden Familien-Osterbrunch ein neues Brot zur Probe zu backen. Und ich muss sagen: ich bin restlos begeistert. Nicht nur, dass das Rezept einfacher nicht sein könnte, es ist auch noch ganz ohne Hefe. Da schrecke ich ja immer ein wenig zurück, auch wenn es das letzte Mal ganz gut geklappt hat. Aber diese Variante eines zauberhaft schmeckenden Quarkbrotes ist doch wirklich simpel und gigantisch lecker, locker, leicht. Genau das Richtige für den Ostermorgen.


Die Zutatenliste ist überschaubar und muss einfach nur miteinander verrührt werden:

500 Gramm Mehl
500 Gramm Quark
2 Eier
2 Päckchen Backpulver
2 TL Zucker
2,5 TL Salz




Der Teig ließ sich perfekt von der Küchenmaschine verkneten und nachher von mir in Form bringen.


Den schön geformten Teig packt Ihr dann in einen auf 180 Grad vorgeheizten Backhofen (Ober-/Unterhitze) und wartet ca. 45 Minuten bis Ihr Euer Brot herausholen könnt.


Mmmmmh, noch leicht warm mit Butter und Marmalde bestreichen. Perfekt.
Lasst es Euch gut gehen und startet gut ins Wochenende,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen