Samstag, 15. Februar 2014

Kino - was war das nochmal?

Wie uns in den letzten Wochen immer mal wieder mehr bewusst wurde, horteten wir seit ca. 2 Jahren Kinogutscheine. SEIT 2 JAHREN...mit kleinen Kindern kommt man halt nicht mehr dazu "mal eben ins Kino" zu fahren. Darum haben Mann und ich uns dazu entschlossen, diese Kinogutscheine nun wirklich endlich einmal einzulösen und uns einen (am Valentinstag) zweisamen Abend im Kino zu machen. Nachdem wir uns das aktuelle Kinoprogramm angesehen haben, wollten wir eigentlich in die Biographie von Nelson Mandela gehen. Nur leider leider gab es nur eine einzige Zeit und zwar um 16:30 Uhr (was uns dann doch noch etwas zu früh war). Die weiteren Filme auf unserer Auswahlliste waren dann noch American Hustle und den bereits in der Presse hochgepriesenen Wolf of Wallstreet mit Leonardo di Caprio. Nach dem Blick auf die Filmlänge war die Entscheidung schnell getroffen. 180 Minuten kamen für uns Frühschläfer echt nicht mehr in Frage. Da wären wir über kurz oder lang in den gemütlichen weichen Sesseln wahrscheinlich weggeknickt ;-). Darum wurde es der Seventies-Film American Hustle mit Christian Bale (der von meiner Seite aus sowieso bevorzugt wurde, da Christian Bale einer meiner Lieblingsschauspieler seit Batman Begins ist).


Das war auch wirklich eine gute Entscheidung. Auch wenn Christian Bale leider nicht annähernd so in Form war wie bei Batman Begins (im ersten Moment kleine Enttäuschung meinerseits, aber dann schnell wieder weg ;-)).

Quelle: Francois Duhamel/Columbia Pictures


Aber gut. So ist die Rolle eben. Und der Film war mit den anderen Schauspielern wie Bradley Cooper, Jennifer Lawrence und Amy Adams eine bunte und schillernde Komödie, gespielt im New York der 70er Jahre.

Daumen hoch und empfehlenswert.
Einen gemütlichen Samstag,
Eure Alexandra

P.S.: Dank der netten Verkäuferin am Kassenstand des Kinos kamen wir auch mit den bereits seit 1 Jahr abgelaufenen Gutscheinen trotzdem noch rein ;-).






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen