Mittwoch, 11. Dezember 2013

Männer und Geschenke

Nicht mehr lange und das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Habt Ihr schon die Geschenke alle zusammen? Oder macht Ihr das auf den letzten Drücker? Ich probiere mir ja immer schon frühzeitig Gedanken zu machen was man denn Nettes an den Einzelnen verschenken kann, damit ich nachher auch nicht in argen Zeitdruck gerate und dann am Ende einfach nur irgendetwas kaufe
(es gibt doch nichts Schlimmeres als in enttäuschte Gesichter zu blicken).



Gut, ich muss gestehen, mir persönlich macht es ja auch unheimlich Spaß zu überlegen, wem was gefallen könnte und wie man es hübsch verpacken kann. Mann (mein Mann zumindest ;-)) ist da etwas anders gestrickt. Jedes Jahr fällt mir auf´s Neue bei ihm auf, dass er eine ganz andere Vorgehensweise verfolgt. Völligst tiefenentspannt hat ihn das Thema Verschenken bis heute noch nicht wirklich erreicht. Klar, es geht ja auch nicht nur um Geschenke an Weihnachten, ich weiß. Aber er freut sich ja schließlich auch, wenn am Heiligen Abend ein kleines Päckchen für ihn unterm Tannenbaum liegt. Das eigentlich "Frechste" an der Sache ist aber, dass er sich zu 100 % auf mich verlässt, was die Geschenke für die Zwerge angeht. Als ich ihn darauf angesprochen habe, ob er auch eine Idee hat und vielleicht sogar schon etwas besorgt hat, gab er mir als Antwort zurück:

Warum denn? Du bist doch schon seit Wochen dabei alles zu besorgen und hast bestimmt schon alles, oder ;-)?

Ähhh, ja klar, habe ich schon alles, aber wir haben ja bis jetzt kein einziges Mal darüber gesprochen. Meine Aktionen und Bemühungen wurden einfach stillschweigend zur Kenntnis genommen.
Bin ich also einfach zu schnell oder mache ich es ihm zu leicht? Schränke ich ihn vielleicht sogar in seinen eigenen kreativen Ideen ein oder unterstütze ich einfach nur seine Bequemlichkeit, wenn´s darum geht frühzeitig Geschenke zu besorgen ;-)? 

Großes Thema bei Mann und Schwager auch immer wieder kurz vor Weihnachten (das Wochenende vorher): Was schenken wir denn den Eltern? Mal was anders könnte es doch in diesem Jahr sein. Aber was? Ja, was könnte den eigenen Eltern denn gefallen? Also, wenn es die Kinder nicht wissen, wer bitte dann?

Das Ende vom Lied ist, dass Mann und Schwager tatsächlich heute schon einen "Geschenke"-Abend (immerhin 13 Tage vor Heilig Abend) vor sich haben, zusammensitzen und einen eigenes erstellten Fotokaleder kreiieren wollen. Ich bin gespannt und freue mich auf rege Diskussionen wenn´s um die Auswahl der Fotos geht.

Liebste Grüße,
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen