Samstag, 5. Oktober 2013

Gruga-Nachmittage

Wir haben seit einiger Zeit ein Freitagsritual. Wir treffen uns nach dem Kindergarten mit Max Powers bestem Freund in der Gruga in Essen. Neben zahlreichen Spielplätzen für Kinder verschiedener Altersklassen gibt es ganz viel Platz zum Toben und sehr viele Tiere zu bewundern.



Gestern haben wir sogar verschiedene Adler gesehen.
Da wurden die Augen der beiden Jungs aber immer größer.

Bei jedem Besuch in der Gruga entdecken wir etwas Neues und ich kann wirklich nur jedem mit Kindern empfehlen mal dort hin zu fahren.
Für uns lohnt sich sogar die Jahreskarte. Mit gerade einmal 25 Euro pro Erwachsenem kann man jeden Tag (und wenn auch nur mal für eine Stunde) die Gruga unsicher machen. Studentenpreise liegen bei nur 15 Euro. Kinder sind bis zum sechsten Lebensjahr kostenfrei.

Gestern haben wir das erste Mal den Indoor-Spielplatz auf dem riesigen Gruga-Gelände unsicher gemacht.
Auch Totti ist auf ihre Kosten gekommen und ist in die Wellen des großen Bällebades gesprungen.








Ein herrlicher Start ins Wochenende :-).
Eure Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen