Donnerstag, 31. Oktober 2013

Knitting

Jipppiiiehhhh, er ist fertig. Mein erster selbstgestrickter Schal für Max Power. Die Wolle hat er sich selber ausgesucht (Regenbogenfarben natürlich) und dann ging es los.


Mittwoch, 30. Oktober 2013

"Im Kindergarten, im Kindergarten...

...da fangen alle mal als kleine Leute an. Im Kindergarten, im Kindergarten und wenn sie groß sind fragen sie sich irgendwann, wie nur die Zeit so schnell vorübergehen kann."

So oft hören und singen wir das Lied von Rolf Zuckowski auf dem Weg in unseren Kindergarten. Auch heute Morgen hat Max Power wieder die Strophe angesungen und dann muss ich so oft an meine eigene tolle Zeit im Kindergarten denken.
Mein Kindergarten war ein ziemlich kleiner Kindergarten in Kirchhellen-Feldhausen und ich kann mich sogar noch an den Namen meiner Kindergärtnerin erinnern, Fräulein Vollmich.
Wir mussten wirklich noch "Fräulein" sagen. Komisch eigentlich. So lange ist es ja nun doch noch nicht her ;-).


Dienstag, 29. Oktober 2013

Halloween Geschichten

Am Donnerstag Abend wird bei uns zuhause ein bisschen Halloween gefeiert.
Das ist das erste Jahr, in dem Max Power gefragt hat, ob wir auch eine "Feier" machen können. Wobei Ihr nun nicht zu viel erwarten dürft.
Für ihn bedeutet das Wort "Feier", dass wir unsere Kinder-Party-Hits anschmeißen, neben einem leckeren Saft noch ein paar Gummibärchen naschen und einfach wild durch die Gegend tanzen, bis wir völlig erschöpft und müde auf die Couch fallen.

Daher, na klar, werden wir auch eine Halloween-Feier veranstalten. Und gestern haben wir bereits angefangen das Fenster im Wohnzimmer ein wenig gruseliger zu gestalten.


Montag, 28. Oktober 2013

Haben wir Frauen eigentlich alle das angeborene Mama-Gen?

Kennt Ihr auch diese Gedankenkette von Mama-Ängsten im Kopf, wenn Ihr unterwegs seid mit Euren Lieben?
Hoffentlich passiert auch nichts, Wie schnell fährt der Idiot da vorne denn bitte, wahrscheinlich hat er auch noch was zu essen in der linken und das Handy in der rechten Hand. Bitte, denk dran, das Laufrad hat keine Bremsen und irgendwann wird man immer schneller und kann mit den Füßen auch nicht mehr bremsen. Ich kann gar nicht hinsehen.
Aber dann spricht auch wieder die andere Seite zu mir, die, die auch einmal Kind war:
Reiß Dich zusammen, das ist doch ein Riesenspaß und Du hättest es doch genauso gemacht.

pixelio.de

Sonntag, 27. Oktober 2013

Weggeweht am Tetraeder

Unser Ausflug zum Tetraeder gestern war spitze (bis auf die Unterschiede bei der Gefahrenwahrnehmung zwischen Mamas und Papas, dazu morgen mehr ;-)).


Samstag, 26. Oktober 2013

Lesen macht Spaß

Wir sind eine Lesefamilie. Bevor wir den Fernseher anschalten lesen wir lieber ein spannendes Buch.

Mein Mann zwar eher im Auto, wenn er mal dazu kommt (das klang doch jetzt irgendwie schräg ;-)). Mann hört sich die Bücher lieber im Auto als Audiodateien an, da er im Auto auf dem Weg zur Arbeit und zurück nach Hause, die nötige Zeit und Ruhe findet.

Aber oft lesen wir auch einfach alle zusammen. Max Power ist eine richtige Leseratte, so dass wir neben unseren regelmäßigen Büchereibesuchen (auch schon einmal hier drüber berichtet), auch sonst immer auf der Suche nach schönen Kinderbüchern sind.



Guten Morgen zusammen

Wenn das Wetter hält werden wir später noch bei uns in Bottrop das Tetraeder erklimmen.
Ihr werdet schon sehen...



Einen schönen Start ins Wochenende wünsche ich Euch,
Eure Alexandra

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Früh aufstehen ist doch kein Problem

Wenn Eure Nacht auch manchmal, so wie unsere heute, ganz unfreiwillig um kurz nach 5 zu Ende ist, weil jemand "einfach nicht mehr schlafen kann", "hellwach ist" und auch noch "Huuuunger und Durst" hat, muss man im Bad schon einmal ein paar Minuten länger einplanen, damit die kurze Nacht nicht direkt jedem im Büro auffällt ;-).

www.ja-pics.net

Da ich leider ohnehin nicht mit einer makellosen Haut gesegnet bin und nach dem Aufstehen nicht direkt wie Heidi Klum in der Modelvilla einen Stylisten neben mir stehen habe, muss ich jeden Morgen selber etwas dafür tun.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Wissensparcour in der "Lebendigen Bibliothek" Bottrop

Eltern aufgepasst:

Was: Wissensparcour
Wann: 29.10.2013 ab 15:00 Uhr
Wo: "Lebendige Bibliothek" Bottrop, Böckenhoffstraße 30, Bottrop
 

"Den Herbst auf einem "Wissensparcours" entdecken können fünf- bis acht- jährige Kinder in der "Lebendigen Bibliothek". 


Die Jahreszeit mit Laub und bunten Farben spüren, sehen, hören und dabei aktiv werden - das und noch vieles mehr können interessierte Kinder mit Renate Schodjaian und Marie-Theres Brinkert erleben. 
Was alles in der Natur im Übergang geschieht, ist beim "Wissensparcours" zu entdecken.


Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung zur Veranstaltung gebeten, entweder persönlich in der "Lebendigen Bibliothek" an der Böckenhoffstraße 30 oder telefonisch unter der Rufnummer 70 38 86.

Liebste Grüße,
Eure Alexandra

Gedanken ans Christkind

Wie die meisten von Euch ja bereits wissen: Weihnachten ist mein absolutes LIEBLINGSfest aller Feste und Geburtstage im Jahr.
Ich LIEBE Weihnachten und dementsprechend wird es bei uns auch zelebiert (ob Mann will oder nicht ;-)).

Doch was ich wirklich nicht verstehe. Ganz abgesehen davon, dass es bereits ab Ende August Lebkuchen, Spekulatius und Printen im Supermarkt gibt und ich jedes Mal die Augen fest verschließe und mir sage: Es ist noch Zeit, es ist noch Zeit. Nicht zu früh kaufen, sonst hängen sie dir Weihnachten schon wieder zum Halse raus. Und ich habe es ganz ehrlich bis heute geschafft [ganz abgesehen von den ein, zwei Spekulatius an der Arbeit zum Kaffee].

Aber was ich also persönlich noch viel anstrengender und nerviger finde, sind diese ganz gemeinen Spielzeugladenketten, die bereits 10 Wochen vor Weihnachten ganz bewusst ihre mit bis oben hin randvoll gepackten Weihnachts-Spielzeugkataloge in unsere Briefkästen stecken und darauf warten, dass unsere Kinder sich darauf stürzen.

http://www.wirtschaftswundermuseum.de/alte-spielzeuge-1.html

Dienstag, 22. Oktober 2013

Montag, 21. Oktober 2013

Befreien von "Altlasten"

Bevor sich das Jahr dem Ende zuneigt, bin ich heute nicht nur meinem Herzenwunsch nachgegangen sondern auch dem Herzenswunsch meines Mannes (ohne das er es natürlich jemals proaktiv aussprechen würde "Ich darf bei uns 1/4 des Kleiderschranks in Anspruch nehmen und Alexandra hat den Rest, jetzt nimmt sie mir auch noch die letzten Fächer im Badezimmerschrank").
Also, dachte ich mir, öfter auch mal an den Mann denken ;-). Wenn er nach Hause kommt, wird er im Dreieck springen.

Denn: ich habe ausgemistet. Es ist mir ja fast schon ein wenig peinlich, aber ich zeige es Euch trotzdem. All diese Klamotten sind soeben von mir aussortiert worden.


Sonntag, 20. Oktober 2013

We Love Gebrannte Mandeln

Ihr lieben Schleckermäuler,

heute haben wir mal was ausprobiert, das fast allen schmeckt. Das ganze Haus duftet nach Kirmes.
Nach einem kinderleichten Rezept aus der neuen LandLust haben wir Gebrannte Mandeln gekocht.


Samstag, 19. Oktober 2013

Gruganachmittage Teil II

Gestern haben wir weiter den riesen Außenbereich in der Gruga erkundschaftet. Und wir sind noch lange nicht fertig...


Freitag, 18. Oktober 2013

Muffins - mmmmmhhhh

Naschkatzen aufgepasst.

Wenn´s mal schnell gehen muss bei Euch, habe ich ein himmlisches Rezept für Cupkakes mit Karamell und gehackten Nüssen in der Cupcake Heaven gefunden.


Herbsthortensien

                               Die welken Kastanienblätter verschönern unseren Garten :-).


Wäscheklammern beißen Hase

Unsere süße Bully-Hündin Lucy konnte es kaum glauben.
Ein paar Wäscheklammern reichen und ihr Lieblingsquietschehäschen ist nicht mehr wiederzuerkennen.


Donnerstag, 17. Oktober 2013

Kinderkunst

Immer wieder bin ich begeistert von den tollen Kunstwerken, die unsere Kinder mit nach Hause bringen :-).


Und freue mich jedes Mal, wenn es etwas Neues zu bestaunen gibt.

Wo bleibt denn da bitte die Kundenfreundlichkeit?

Vor ein paar Wochen habe ich einen, wie ich selbst finde, (noch) sehr freundlichen Kundenbrief an einen großen (DEN großen) Supermarkt bei uns in Bottrop geschrieben.
Warum? Meinen Frust hatte ich für Euch bereits hier nieder geschrieben.


Und heute ist mein Frust noch größer. Denn, es hat bis heute keinerlei Reation auf meinen Kundenbrief gegeben. Wo gibt´s denn bitte so etwas und wie peinlich ist das für einen Supermarkt mit diesem guten Ruf.
Den Brief möchte ich Euch heute gerne zeigen, denn die Geschichte ist für mich noch nicht zu Ende ;-).

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Herbstkranz leicht gemacht

Heute habe ich meinen ersten Herbstkranz zusammengestellt. Da ich im Kränzebinden noch blutiger Anfänger bin, habe ich es mir leicht gemacht und zunächst bei Depot einen Kranz gekauft, den ich dann mit Blüten und Ästen aus dem Garten verschönern konnte. Das war wirklich kinderleicht.
Seht selbst.


Hier geht´s zum Kranzbasteln.

Kastanienkunstwerke

Das Kastanienschaaf



Dienstag, 15. Oktober 2013

Die Tretmühlen im Kopf

Warum sind wir Frauen eigentlich so kompliziert? Ja, warum?
Das hören wir doch nun ständig von unseren Männern und ehrlichgesagt das frage ich mich jetzt heute Morgen auch.
Deswegen macht es doch auch Sinn, dass immer noch weniger Frauen als Männer in Führungspositionen arbeiten. Ja, wie sollen wir denn bitte wichtige Geschäfte führen, wenn wir uns ständig um Kinder sorgen, über unsere Männer, unsere Beziehungen und überhaupt über unser Leben nachdenken müssen? Das geht doch gar nicht.
Es mag bestimmt auch Ausnahmen geben (Angela Merkel, Andrea Schauer [Geschäftsführerin Playmobil], aber der Großteil von uns Frauen ist einfach verstrickt in Gedanken und diese Gedanken widerum sind verstrickt ineinander und ufern aus.

Quelle: Frauen am deutschen Arbeitsplatz, Business Etikette in Deutschland

Montag, 14. Oktober 2013

"Das ist Wahnsinn...

...Du spielst mit meinen Gefühlen - fühle fühle fühle fühle."
Wolle Petry - genau die richtige Begrüßung für einen Abend auf der Wiesn, ähhhh Wasen.
Eins der ersten Lieder, das ich erkannte im Festzelt des Göckelesmaiers



Snapshot of the Day

Inspiriert durch Soulemama kommt hier mein Blickfang des Tages.
Der Herbst hinterlässt deutliche Spuren in unserer Einfahrt.


Euch allen einen tollen Wochenstart,
Eure Alexandra

Sonntag, 13. Oktober 2013

Neuer Lieblingsort

Müde von einem tollen Ausflug ins Schwabenland sind wir zurückgekehrt. Mehr dazu morgen, wenn ich wieder wach bin ;-).



Samstag, 12. Oktober 2013

Nina näht...bezaubernde Kleidungsstücke für Euch

Bevor ich heute meinen Ausflug zu den Canstatter Wasn starte, möchte ich Euch gerne noch jemanden vorstellen.
Wer sie ist, erzählt sie Euch am besten selbst.
Ich finde ihre Arbeiten jedenfalls super schön. Und das Beste ist. Sie kommt aus Bottrop, lebt also ganz in unserer Nähe.

Ein Bild dürft ihr Euch jetzt aber selber machen ;-).


Freitag, 11. Oktober 2013

Things I Love

Unter der Woche ist es bei uns immer ziemlich hektisch. Die Tage sind durchgetaktet und es bleibt einem kaum Zeit zum Luftholen. Umso mehr freue ich mich auf den "freien" Freitag und das dann vor uns liegende Wochenende mit den Kindern.
Durchatmen, entspannen, einfach in den Tag hinein leben ohne Verpflichtungen und Termine.



In manchen Momenten, wenn mir alles zuviel wird und ich das Gefühl habe, dass ich keine Luft mehr bekomme, schließe ich die Augen und denke kurz, für ein paar Sekunden, an etwas ganz Schönes, etwas das mich entspannt und das mich zum Lächeln bringt.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Kinderkleider- und Spielzeugmarkt

In Kirchhellen gibts am Wochenende einen Kinderkleider- und Spielzeugmarkt.

Was: Kinderkleider- und Spielzeugmarkt
Wann: 12.10.2013 von 12:00 bis 14:30 Uhr
Wo: Pfarrheim St. Johannes, An St. Johannes, 46244 Bottrop

Hingehen lohnt sich bestimmt.

Flurgeschichten

Eigentlich ist unser Flur/Eingangsbereich im Haus doch recht schön geworden. Wir haben eine praktische weiße Bank, auf der wir die Kinder anziehen können und eine Menge Kleiderhaken für uns und unsere lieben Gäste.
Wäre da nicht dieser alte schäbbige Briefkasten, den schon unsere Vorbesitzerin nicht mehr genutzt hat.